Das ist spitze: Die Höchstgeschwindigkeit des Nobel-Briten liegt bei 280 km/h

Jaguar hat ein neues Topmodell im Stall: Der 416 PS starke XKR-S erreicht eine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h und beschleunigt in 5,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Seinen Status als Top-Athlet unterstreicht er durch Modifikationen an Fahrwerk, Bremsen und Aerodynamik sowie einen noch sportlicher akzentuierten Innenraum. Das Sondermodell ist auf eine Auflage von 200 Exemplaren limitiert – darunter 100 für den deutschen Markt.

280 km/h Topspeed
Unter der Haube des exklusiven Briten arbeitet derselbe 4,2-Liter-V8-Kompressormotor mit 416 PS Leistung wie beim XKR. Allerdings ist dem Vortrieb nicht, wie beim XKR, bei 250 km/h ein Ende gesetzt worden, sondern die Höchstgeschwindigkeit ist erst 30 km/h später elektronisch abgeregelt. Mit einer Topspeed von 280 km/h avanciert der XKR-S zum schnellsten jemals in Serie gebauten Vertreter der englischen Luxus-Marke.

Bremsentest auf der Nordschleife
Für eine verlässliche Verzögerung auch bei hohen Geschwindigkeiten soll ein von Jaguar und dem im Motorsport erfahrenen Hersteller Alcon gemeinsam entwickeltes Hochleistungsbremssystem sorgen. Um dem berüchtigten Fading vorzubeugen, prüfte das Jaguar-Testcenter am Nürburgring das System auf der Nordschleife unter extremen Bedingungen.

Neue Fahrwerksabstimmung
Damit der Fahrspaß linear zur gesteigerten Leistung ansteigt, verpassten die Techniker dem vom XKR übernommenen Fahrwerk zusätzlich eine neue Abstimmung. Spezielle Federn und Dämpfer, größere Stabilisatoren, eine Neuprogrammierung der elektronischen Dämpferkontrolle CATS (Computer Active Technology Suspension) und eine noch etwas ,spitzer" ansprechende Lenkung zählten neben einer dezenten Tieferlegung um zehn Millimeter zum Maßnahmenpaket für den XKR-S.

Bessere Aerodynamik
Natürlich blieb auch die Aerodynamik nicht unberührt: Ein verringerter Luftwiderstand erleichtert dem XKR-S die schnelle Fahrt durch den Wind, verringerte Auftriebswerte sollen ihn im Hochgeschwindigkeitsbereich noch fester auf die Fahrbahn drücken.

Muskulöse Optik durch 20-Zöller
Von außen ist der neue Jaguar XKR-S neben einem Modellogo am Heck vor allem an seiner edlen ,Ultimate Black"-Lackierung zu erkennen. Im Verbund mit neuen 20-Zoll-Alurädern im ,Vortex"-Design unterstreichen ein neu gestalteter Frontsplitter und Modifikationen an den Schwellerverbreiterungen, am Heckspoiler oder am Diffusor den hohen Anspruch des Modells.

Beherrscht alle Tonlagen
Auch akustisch macht der neue Jaguar auf sich aufmerksam: Ein aktives Abgas-System schickt bei entspanntem Dahingleiten nur dezente Töne ans Ohr, während beim scharfen Beschleunigen ein markanter, sportlicher Sound intoniert wird. Das Audiosystem im Innern arbeitet mit 525 Watt Leistung und Hochleistungslautsprechern von Bowers & Wilkins.

Nobler Innenraum
Im Interieur selbst glänzt das flotte XK Coupé mit zugleich luxuriös wie sportlich gehaltenen Materialien und Farben. Hochwertiges ,Soft-Grain"-Leder im ,Charcoal"-Ton mit farblich kontrastierenden Doppelnähten in ,Ivory" bedeckt nicht nur die Sitze, sondern auch die Oberseite der Instrumententafel, die Mittelkonsole sowie die Tür- und hinteren Seitenverkleidungen. Zusätzlich schaffen Paneele in Klavierlack-Optik und ein luxuriöser ,Alston"-Dachhimmel in Charcoal ein einladendes Ambiente.

Jaguar XKR-S mit 416 PS