Tuner Cobra bietet verschiedene Optik-Komponenten für das SUV an

Der Mercedes GLK rollt seit kurzem über die deutschen Straßen. Tuner Cobra bietet ab sofort ein exklusives Zubehör-Paket für das schwäbische Kompakt-SUV an.

Markanter Offroad-Look
Um dem Allradauto eine noch markantere Optik zu verpassen, bietet Cobra verschiedene Optionen an: Für einen Offroad-Look steht ein 60 Millimeter starker Edelstahlbügel zur Verfügung. Das energieabweisende Zubehörteil erfüllt die Grenzwerte der EU-Richtlinien zum Fußgängerschutz, so der Tuner. Nach Absolvierung der obligatorischen Crashtests erhielt der Frontbügel eine EG-Typgenehmigung, die nicht nur die Montage am GLK legalisiert, sondern auch den Gang zum TÜV und zur Zulassungsstelle erspart. Für 577 Euro ist der Bügel erhältlich. Alternativ kann die Front des neuen Mercedes auch mit einem so genannten City-Guard-Frontelement aus hochglänzendem Edelstahl aufgewertet werden. Das Accessoire wird an der Unterseite des Serienstoßfängers fixiert und kostet 396 Euro.

Schwellerrohre für 787 Euro
Außerdem gibt es Schwellerrohre mit integrierten Trittflächen, die das Ein- und Aussteigen erleichtern. Die 80 Millimeter starken Rohre werden für 787 Euro angeboten. Überdies sind Umrandungen aus 42 Millimeter starkem Edelstahlrohr für die Serientrittbretter erhältlich. Das Zubehörteil schlägt mit 538 Euro zu Buche.

Schutz vor Remplern
Neue Heckbügel aus 60 Millimeter starkem Edelstahl sollen den Serienstoßfänger gegen Rempler schützen. Die Komponenten können wahlweise nur links und rechts unter den Stoßstangenecken montiert oder mit dem zentralen Heckbügel zwischen den Endrohren ergänzt werden. Die äußeren Bügel gibt es im Set für 339 Euro, das mittlere Teil für 319 Euro. Ferner sind einteilige 20-Zoll-Leichtmetallfelgen im Acht-Doppelspeichen-Design zu haben. Zum Schutz gegen Langfinger besitzen die Räder einen abschließbaren Nabendeckel. Das schicke Alurad kostet 510 Euro.

Bildergalerie: Offroad-Look für GLK