Sportwagen erhält Leistungssteigerung und wird noch stärker und noch schneller

Noch stärker, noch schneller und noch auffälliger: Das ist die Tuningversion des Ferrari F430 Scuderia von Novitec Rosso. Der Veredler aus dem Allgäu verpasst dem italienischen Sportler eine Leistungssteigerung von über 200 PS und einen noch dynamischeren Auftritt.

Umfangreiches Motortuning
Der Scuderia – die 200 Kilogramm leichtere Variante des F430 – erhält ein umfangreiches Motortuning. Die Leistung des Bi-Kompressor-Triebwerks steigt dadurch von serienmäßigen 510 auf stolze 717 PS an. Gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment von 470 auf 722 Newtonmeter. Damit soll der italienische Sportwagen statt 320 nun bis zu 348 km/h schnell werden. Die Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 dauert laut Tuner nur 3,5 Sekunden. Nach 10,1 Sekunden ist der Zweisitzer demzufolge 200 km/h schnell. 26,1 Sekunden dauert es, bis Tempo 300 erreicht wird. Der Motorumbau schlägt mit 56.000 Euro zu Buche und wird für alle F430-Modelle angeboten.

20-Zöller im Angebot
Neben dem Motortuning kann der Sportler auch optisch aufgewertet werden. Während der F430 Scuderia serienmäßig mit 19-Zoll-Rädern geliefert wird, bietet der Tuner 20-Zöller an. Die Doppelspeichenfelgen wurden so konstruiert, dass sie in den Dimensionen 8,5Jx20 vorne und 12Jx20 auf der Hinterachse die Spur verbreitern. Auf den Felgen aufgezogen sind Hochleistungsreifen in den Größen 235/30 ZR 20 vorne und 325/25 ZR 20 hinten.

Lift-System für die Vorderachse
Sportfedern senken den Fahrzeug-Schwerpunkt weiter ab und sollen für eine Optimierung des Handlings sorgen. Darüber hinaus bietet der Veredler ein Fahrwerksfeature an, mit dem die Alltagstauglichkeit verbessert werden soll: ein hydraulisches Lift-System für die Vorderachse, das mit einem Schalter im Innenraum aktiviert wird. Innerhalb weniger Sekunden hebt sich dann die Frontpartie um 40 Millimeter an. Dadurch soll das Befahren von Tiefgarageneinfahrten oder das Überqueren von flachen Randsteinen erleichtert werden. Per erneutem Knopfdruck kann das Fahrwerk wieder zurück in die Ausgangsposition gebracht werden. Wird ein höheres Tempo als 80 km/h erreicht, erfolgt dies automatisch.

Dezente Veränderungen außen
Von außen unterscheidet sich der Novitec Rosso durch einige Modifizierungen wie schwarze Rückleuchten, Seitenblinker und Reflektoren von der Serienversion. Auch der Innenraum kann verändert werden. So gibt es ein Sportlenkrad in Leder-Karbon-Kombination mit unten abgeflachtem Lenkradkranz. Ebenfalls im Angebot: Schaltwippen aus Karbon, die länger sind als die Serienteile. Die farbliche Gestaltung des Cockpits kann individuell nach Kundenwunsch erfolgen.

Bildergalerie: 200 PS obendrauf