Optik-Modifikationen sowie Leistungsstufen von bis zu 750 PS im Angebot

Nehmen wir einmal an, Sie haben gerade Ihre Portokasse um genau 132.774 Euro erleichtert und sich für das Geld einen schicken Porsche Cayenne Turbo S zugelegt. Doch bald merken Sie, dass sogar die Arztgattin drei Häuser weiter einen Gelände-Porsche fährt. Auch die serienmäßige Beschleunigung von 4,8 Sekunden auf Tempo 100 reißt Sie nicht gerade vom Hocker. In diesem Fall lohnt sich ein Blick in den schwäbischen Ort Leonberg. Dort sitzt die Tuningfirma von Uwe Gemballa und wartet nur darauf, Ihren Cayenne noch schöner und noch schneller zu machen.

Einstieg mit 550 PS
Gemballa hält eine Angebotspalette von vier möglichen Leistungssteigerungen bereit, die unter dem Namen Aero 3 mit auffälligen Karosserieanbauteilen daherkommen. Zudem sind 22-Zoll-Leichtmetallfelgen und eine Tieferlegung um 40 Millimeter im Preis inbegriffen. Aller Kraft Anfang ist der Aero 3 GT 550 mit einer Leistung von 550 PS. Diese Stufe ist inzwischen eher für Fahrer eines Cayenne Turbo mit ,nur" 500 PS gedacht, da Porsche bereits den erwähnten 550 PS starken Cayenne Turbo S auf den Markt gebracht hat. Echten Mehrwert für Turbo-S-Eigentümer gibt es daher erst in der nächsten Stufe namens GT 600. 880 Newtonmeter aus 600 PS bringen das SUV in 4,9 Sekunden auf Tempo 100, die Spitze beträgt über 295 km/h.

Der Super-Cayenne
Für leistungshungrige Porsche-Fahrer, die nach mehr Pferdestärken dürsten, hält Gemballa den GT 650 bereit, dessen 650 PS den Kunden bei Bedarf an der 300-km/h-Marke kratzen lässt. Das Topmodell der Aero-3-Serie ist der GT 750. Hier arbeitet hinter dem riesigen Kühllufteinlass ein wahrer Kraftprotz: 750 PS ermöglichen eine Beschleunigung auf 100 km/h in 4,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 310 km/h angegeben. Ermöglicht wird die gigantische PS-Zahl durch technische Maßnahmen, zu denen unter anderem ein vergrößerter Ladeluftkühler und ein Kühlsystem für die Automatik gehört.

Tuning ohne Grenzen
Das extreme Motortuning hat allerdings seinen Preis: 213.700 Euro möchte Gemballa für die 750-PS-Leistungsspritze haben – der dazugehörige Cayenne ist nicht im Preis inbegriffen. Falls immer noch Geld übrig bleibt, eröffnet sich ein weites Feld der Innenraumveredelung. Hier sind den Kundenwünschen hinsichtlich der Farben und Materialien keine Grenzen gesetzt, der optischen Auffälligkeit indes auch nicht.

Mehr Pfeffer im Cayenne