Österreichischer Tuner verpasst der italienischen Knutschkugel neue Optik

Frauen lieben den neuen Fiat 500, weil er so knuddelig aussieht. Männer bringen der italienischen Knutschkugel meist weniger Sympathien entgegen. Abhilfe schaffen möglicherweise die österreichischen Tuner von MS Design. Sie peppen den italienischem Lifestyle des Cinquecento mit moderner Technik auf und verpassen dem Turiner eine eigenständige Optik.

Frontspoiler mit aggressiver Optik
Mit der Sonderserie Fiat 500 Cup möchte MS Design vor allem junge und sportlich eingestellte Fahrer ansprechen. Das Programm beinhaltet selbstverständlich einen Frontspoiler mit aggressiver Optik und Wabeneinsätzen. Seitenleisten, die geschickt mit dem Kotflügel-Verbreiterungssatz kombiniert wurden, ergeben eine durchgehende dynamische Linie von der Front bis zum Heck.

17-Zoll-Felgen für den Fiat 500
Um eine schöne Heckansicht bemühen sich eine Heckschürze und ein Einzelendrohr. Ein Dachflügel soll den optischen Aspekt erhöhen. Leichtmetallfelgen in 17 Zoll geben dem 500 die nötige Standfestigkeit. Zudem unterstreicht das dreiteilige Dekor den optischen Auftritt des Fiat.

Für 19.900 Euro bei den Fiat-Händlern
Grundlage des Umbaus ist der Fiat 500 1.4 16V Sport mit 100 PS. Die Serienversion kostet 14.500 Euro. Der optisch aufgewertete Fiat 500 Cup von MS Design kann über die Fiat-Händler bestellt werden und schlägt mit 19.900 Euro zu Buche.

Bildergalerie: Jetzt auch für Männer!