Bis zu 3.600 Euro sparen: ,Edition Plus"-Versionen von Getz, i30 und Tucson

Kleinwagen, Kompaktauto oder Softroader? Hyundai schickt gleich drei Editionsmodelle in unterschiedlichen Klassen an den Start. Das Sondermodell-Trio aus Getz, i30 und Tucson wird erstmals im Rahmen einer Händleraktion vorgestellt, die vom 10. bis 12. Oktober 2008 läuft.

Kleiner Getz zum kleinen Preis
Der Sonder-Getz kommt mit dem 1,1-Liter-Basismotor und 67 PS. Neben Goodies wie Zentralverriegelung, elektrischen Fensterhebern vorn und vier Airbags gibt's für die Editionsversion ein Interieur in knalligem Rot. Die Karosserie kann in den Tönen ,Ebony Black" oder ,Space Silver" bestellt werden und die Preise starten bei 8.790 Euro. Laut Importeur entspricht das einem Vorteil von etwa 3.000 Euro.

i30 1.340 Euro günstiger
Auch der Golf-Konkurrent i30 ist als ,Edition Plus"-Version ausschließlich mit seinem Basismotor erhältlich. Ergo wird das Sondermodell von einem 1,4-Liter-Ottomotor beflügelt, der es auf immerhin 109 PS bringt. Klimaanlage, sechs Airbags und eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sind für den Grundpreis von 13.990 Euro inklusive – das entspricht einer Ersparnis von 1.340 Euro gegenüber der Serie.

Tucson ab 19.900 Euro
Wer es etwas kerniger mag, entscheidet sich für den Softroader Tucson, der ebenfalls im ,Edition Plus"-Trimm erscheint. Der Wagen basiert auf dem 2.0 GLS 2WD, verfügt also über den 141 PS starken Basisbenziner und Frontantrieb. Innen bietet das SUV eine Teillederausstattung, Sitzheizung und Klimaautomatik. Breite 235er Reifen, lackierte Seitenbeplankung und ab B-Säule getönte Scheiben runden den Auftritt von außen ab. Das in ,Ebony Black" oder ,Warm Silver" lieferbare Sondermodell rollt ab 19.900 Euro vom Händlerhof. Im Vergleich zur Serie ist dies ein Preisvorteil von rund 3.600 Euro.

Hyundai-Sondermodelle