Limitierte Sonderserie mit 285 PS Leistung vorgestellt

Am Wochenende des 12. und 13. April 2008 beginnt auf dem Hockenheimring die neue Saison des Seat Leon Supercopa, einem beliebten Markenpokal, in dem 300 PS starke Rennversionen des Leon um den Sieg fahren. Zu diesem Anlass stellt Seat Deutschland das limitierte Modell Leon Copa Edition vor.

285 PS aus vier Zylindern
Das exklusive Modell ist eine Weiterentwicklung des Seat Leon Cupra. Während bei diesem der Zweiliter-Turbo-FSI 240 PS leistet, holt die Copa Edition aus dem gleichen Aggregat stolze 285 PS heraus. Damit wird die Copa-Edition zum bislang stärksten Seat-Serienmodell. Neben dem PS-Plus erzeugt das aufgeladene Vierzylinderaggregat in der Copa Edition ein Drehmoment von 360 Newtonmeter, welches sogar noch über dem der Rennversion liegt. Der besondere Leon soll in 5,9 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 254 km/h erreichen.

Veränderungen an Fahrwerk und Karosserie
Wie bei den Rennversionen stammt auch bei der Copa-Edition das Fahrwerk vom deutschen Spezialisten Eibach. Diverse Karosseriemodifikationen sollen die Ausnahmestellung der Sonderserie unterstreichen. Zu den vom Renn-Leon übernommenen Änderungen gehören eine komplett eigenständige Frontschürze mit einem großen zentralen Lufteinlass und markanten seitlichen Lüftungsöffnungen. Darüber gibt es einen Dachkantenspoiler sowie Seitenschweller und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Exklusivität ab Werk
Zur Serienausstattung gehören unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer, vordere Sportsitze mit integrierten Kopfstützen, ein Lederlenkrad mit roten Nähten, eine Sportpedalerie und eine spezielle nummerierte Dekoreinlage. Der Preis für den auf 55 Exemplare limitierten Seat Leon Copa Edition beträgt 38.500 Euro. Die ersten 27 Exemplare werden am 12. und 13. April 2008 auf dem Hockenheimring ausgeliefert.

Bildergalerie: Feuriger Turbo-Spanier