Super-schnelles Limousinen-Coupé auf Basis des Mercedes CLS 500

Lorinser bietet ein Tuningprogramm für den Mercedes CLS 500 an. Für mehr Druck unterm Blech sorgt das Leistungskit L 55 RS, die vorerst stärkste Stufe für den CLS 500. Statt 388 PS und 530 Newtonmeter leistet das Triebwerk nach der Kur 460 PS und 585 Newtonmeter. Das Power-Plus kommt nicht nur dank eines modifizierten Steuergerätes, sondern auch aufgrund mechanischer Maßnahmen zustande. So verpasst Lorinser dem 5,5-Liter-V8 spezielle Nockenwellen, bearbeitete Zylinderköpfe sowie eine Abgasanlage mit neuem Krümmer. Die Umbaumaßnahmen sollen eine Spitze von 300 km/h ermöglichen. Die Leistungssteigerung kostet 23.324 Euro, hinzu kommt noch der Einbau für 1.964 Euro.

Feingeschliffene Aerodynamik
Doch nicht nur am Motor wird gefeilt, auch die Aerodynamik des CLS wird feingeschliffen. Die Front kennzeichnet ein dominanter Spoiler mit integrierten Nebelscheinwerfern. Am Heck gibt es eine imposante Schürze und eine dezente Deckellippe. Auch die Doppel-Endrohe der neuen Abgasanlage verleihen einen imposanten Eindruck nach hinten. In der Seitenansicht fallen neue Seitenschweller mit markanten Lufteinlässen auf. Das komplette Bodykit kostet 3.796 Euro. Der Auftritt kann mit speziellen 20 Zoll großen Leichtmetallrädern noch sportlicher werden.

Karbonausstattung und ergonomisches Lenkrad
Für den Innenraum bietet der Veredler Einstiegsleisten mit blauer Beleuchtung an. Weitere Besonderheiten des Interieurs sind das ergonomische Lenkrad und die Karbonausstattung, die unter anderem Applikationen an Armaturenbrett und Mittelkonsole umfasst. Eine erweiterte Tachoskala deutet das vehemente Potenzial an.

Power für den CLS