Roadster bekommt 435 PS und rennt 293 km/h Spitze

Für den kürzlich gelifteten Mercedes SL bietet Carlsson ein Individualisierungsprogramm an: Aus dem SL 500 wird der 435 PS starke Carlsson CK50.

435 PS unter der Haube
Das von Carlsson speziell für den aktuellen 5,5-Liter-V8 entwickelte Motorkit CK50, zu dem auch eine Anpassung der Motorelektronik gehört, ist für 7.878 Euro erhältlich. Das modifizierte Triebwerk beschleunigt den eleganten Roadster von null auf 100 km/h in 5,1 Sekunden. Der serienmäßige SL 500 besitzt eine Leistung von 388 PS, der von Carlsson angebotene CK50 beheimatet unter seiner Motorhaube 435 Pferde. Zwischen 2.800 und 4.200 Umdrehungen liegen 600 Newtonmeter Drehmoment an, die Spitzengeschwindigkeit beträgt dank Vmax-Entriegelung 293 km/h. Laut Carlsson wirkt die individuell angepasste, strömungsoptimierte Abgasanlage des CK50-Kits leistungsunterstützend. Der Abgasgegendruck wird mithilfe der Sport-Mittel- und Nachschalldämpfer aus korrosionsbeständigem Edelstahl verringert. Vier polierte Endrohre künden von der zusätzlichen Leistung des SL.

Abgas-Vorschriften werden eingehalten
Carlsson bietet auch für die anderen Motorisierungen des SL entsprechende Leistungssteigerungen an. Sie reichen bis zum CK65 mit über 700 PS und 1.100 Newtonmeter Drehmoment. Bei allen Leistungssteigerungen werden laut Carlsson zur Schadensvermeidung die Toleranzgrenzen der Motorteile nicht überschritten. Ebenso halten die von Carlsson bearbeiteten Motoren weiterhin alle Abgas-Vorschriften ein, sagen die Tuner.

Diverse-Anbauteile für bessere Aerodynamik
Dezente und effektive Komponenten runden den Auftritt des SL sportlich ab. Für Fahrzeuge mit AMG-Stylingpaket offeriert Carlsson einen längenverstellbaren Frontspoiler mit einer Lippe aus PU-Rim oder aus Karbon. Grilleinsätze aus Edelstahl für die Lufteinlässe sowie Luftauslasskiemen mit Karbonstreben setzen weitere optische Akzente. Ebenfalls für Fahrzeuge mit AMG-Styling baut Carlsson in die Heckschürze einen Diffusor-Einsatz aus PU-Rim mit einem Luftleitsystem aus Karbon ein. Für die Serienheckschürze im AMG-Look bieten die Merziger Grill-Einsätze aus Edelstahl an. Am Heck sorgt ein Spoiler für größeren Abtrieb und somit mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten.

30 Millimeter tiefer
Für den SL bietet Carlsson die 1.529 Euro teure elektronische Tieferlegung C-Tronic Suspension an, die das Fahrzeug um zirka 30 Millimeter tieferlegt. Auf schlechter Fahrbahn und bei anhaltend starkem Einfedern regelt sie die Fahrzeughöhe automatisch, damit der erforderliche Restfederweg für einen gleich bleibenden Fahrkomfort erhalten bleibt. Ausreichender Federweg steht auch bei Geschwindigkeiten über 120 km/h zur Verfügung, da das Fahrwerk die serienmäßige mögliche maximale Tieferlegung – und somit das Mindestfahrzeugniveau – respektiert.

Tachoskala bis 360 km/h
Durch edle Fußmatten aus Softvelours in Wunschfarbe wird das Cockpit des SL bedeutend gemütlicher, so Carlsson. Eine auf 360 km/h erweiterte Tachoskala zeigt, dass unter der Haube ein noch größeres Potenzial als bei der Serienversion verborgen ist. Carlsson modifiziert den Innenraum auch nach individuellen Wünschen. Mit Lederausstattungen, Multimedia-Komponenten und vielem mehr sind den Umbaumöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt.

Carlsson CK50