Gut ausgestattete Topversion trägt den Namen des Firmengründers

Walter Percy Chrysler war der Begründer des Chrysler-Firmenimperiums. Nun trägt das Topmodell des 300C Touring seinen Namen. Die Walter P. Chrysler Signature Series ist besonders üppig ausgestattet. So gibt es 18-Zoll-Alus, LED-Tagfahrlichter, ein Glas-Schiebedach und ein "Signature Series"-Logo.

Lederausstattung und Surround Sound
Im Innenraum finden sich Nappaleder-Sitzbezüge, Blackwood-Holzverblendungen, ein Lederlenkrad im SRT-Design und helle Metall-Applikationen. Die Fahrgäste werden von Aluminium-Einstiegsleisten begrüßt. Um die akustische Untermalung kümmert sich eine Boston Acoustics 5.1 Surround Sound-Anlage mit sechs Lautsprechern, Subwoofer und Digital Signal Processor (DSP).

Festplatten-Navi an Bord
Serienmäßig an Bord sind auch ein Navigations-Multimediasystem mit 30 Gigabyte großer Festplatte, ein schlüsselloses Startsystem, ein Regensensor und eine elektronische Einparkhilfe. Die Walter P. Chrysler Signature Series ist nur als Kombi und nur in Verbindung mit dem 218 PS starken Dreiliter-V6-Diesel zu haben. Sie kostet 49.990 Euro. Ab dem Jahr 2010 soll laut Hersteller auch die Limousine in dieser Ausstattung angeboten werden.

Gallery: Signatur vom Chef