Außerdem neu beim ,3": Bi-Xenon als Option und eine neue Lackfarbe

Mit zwei neuen Mazda 3 Sondermodellen startet der japanische Automobilhersteller in den Frühling. Ab sofort ist der Kompaktwagen als Fünftürer in den Versionen Active und Active Plus mit dem 105 PS starken 1,6-Liter-Benzinmotor bestellbar. Der ab 18.990 Euro erhältliche Mazda 3 Active basiert auf der Ausstattungslinie Prime-Line. Das Sondermodell bietet serienmäßig unter anderem den Spurwechsel-Assistenten RVM (Rear Vehicle Monitoring), eine Klimaanlage, eine Einparkhilfe hinten, Nebelscheinwerfer sowie ein Drei-Speichen-Sport-Lederlenkrad mit Audiobedienung.

Lackierte Türgriffe und Spiegelgehäuse
Hinzu kommen Applikationen in Aluminium-Optik für den Armaturenträger, für die Türöffner sowie für das Lenkrad. Zudem ist der Make-up-Spiegel nun beleuchtet, die Außenspiegel jetzt auch anklapp- und beheizbar sowie in Wagenfarbe lackiert. Letzteres trifft auch auf die Türgriffe außen zu. Der Preisvorteil für den Mazda 3 Active beträgt 1.010 Euro.

Active Plus: 1.120 Euro sparen
1.120 Euro sparen die Käufer eines Mazda 3 Active Plus. Auf Basis der Exclusive-Line-Ausstattung bietet er zahlreiche Features: So rollt der Wagen mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen vor und verfügt über eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Obendrauf gibt es eine fünfstufige Sitzheizung, Licht- und Regensensoren sowie eine Geschwindigkeitsregelanlage (Cruisematic). Wie der Active wartet der Active Plus mit dem Spurwechsel-Assistenten, Nebelscheinwerfern und einer Einparkhilfe hinten auf.

Sportsitze und Optitron-Anzeigen
Weitere zusätzliche Details wie Sportsitze vorne und die Optitron-Instrumentenanzeige stammen aus der Ausstattung Sports-Line. Trotz Mehrausstattung ist das Sondermodell Mazda 3 Active Plus mit 19.990 Euro günstiger als der Mazda 3 Exclusive.

Neue Optionen, neue Lackfarbe
Als neue Option stehen für den Mazda 3 Active Plus und den fünftürigen Mazda 3 2.0 MZR in der Ausstattungsvariante Exclusive-Line Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht in Verbindung mit einem integrierten Navigationssystem inklusive Lenkradbedienung für 1.870 Euro zur Verfügung. Zudem sind alle Mazda 3 künftig auch in der neuen Farbe Satisblau-Metallic erhältlich. Darüber hinaus verfügen die Ausstattungslinien Prime-Line, Center-Line, Exclusive-Line und das Sondermodell Active über einen neuen schwarzen Sitzbezug.

Bildergalerie: Mehr fürs Geld