Leistungssteigerung auf über 200 PS macht den Kraft- zum Kampfzwerg

Mit dem Abarth 500 hat sich Novitec einen Kraftzwerg in die Werkstatt geholt. Der Kleinstwagen bekommt ein Leistungskit verpasst, das für einen signifikanten Powerzuwachs sorgt. Nach der Tuning-Kur in Stetten mutiert der kleine Italiener zum fiesen Kampfzwerg.

Bis zu 212 PS
Verschiedene Leistungskits steigern die Leistung des Abarth 500. In einer ersten Stufe werden aus serienmäßigen 135 mindestens 164 PS. Diese werden über ein Zusatzsteuergerät erreicht, das 499 Euro kostet. Mit der stärksten Ausbaustufe, dem Tuningkit ,NT4 Corse", kommt der Italo-Gnom auf fette 212 PS. Die Modifikationen für den 1,4-Liter-Vierzylindermotor fallen entsprechend umfangreich aus: Sie umfassen einen geänderten Turbolader samt effizienterer Frischluftversorgung, einen optimierten Luftfilterkasten mit Sportfiltereinsatz, eine hauseigene Hochleistungsauspuffanlage, größere Einspritzdüsen und einen speziellen Benzindruckregler. Außerdem wird die Motorelektronik mit einem Zusatzsteuergerät neu kalibriert. Für das Leistungsplus von 77 PS sind 3.590 Euro fällig.

Fahrleistungen wie ein Großer
Nicht nur die Leistung verbessert sich durch das Tuningkit NT4 Corse. Auch das Drehmoment steigt signifikant: Statt 206 sorgen dicke 325 Newtonmeter für Durchzug. Derart fit gemacht beschleunigt der getunte Abarth 500 in 6,8 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 223 km/h. Die Werte der Serienversion: 7,9 Sekunden und 205 km/h. Wer lediglich einen sportlicheren Sound braucht, kann Edelstahl-Sportschalldämpfer und komplette Auspuffanlagen auch ohne zusätzliche Leistungssteigerung ordern.

Agileres Fahrwerk und Felgen bis 18 Zoll
Besser um die Ecken flitzen soll der getunte Abarth 500 durch Sportfedern, die für eine Tieferlegung von 35 Millimeter sorgen. Alternativ bietet der Tuner ein höhenverstellbares Sportfahrwerk an. Im Programm von Novitec finden sich auch andere Felgen. Am kleinen Abarth kommen sie in den Größen 17 oder 18 Zoll zum Einsatz. Die 17-Zöller stehen in silberfarben poliertem oder mattschwarz lackiertem Finish zur Verfügung. Die Bereifung besteht aus Schlappen im Format 215/40. Ein Radsatz kostet ab 1.316 Euro. Die 18-Zöller werden auch in verschiedenen lackierten und polierten Ausführungen angeboten. Für Grip sorgen Pneus der Größe 215/35.

Spoiler in Vorbereitung
An der Karosserie verändert Novitec nicht viel. Zunächst sorgen schwarze Seitenblinker für kleine Akzente. Mehr Sportlichkeit und weniger Auftrieb an der Vorderachse soll eine Frontspoiler-Lippe aus Karbon bringen, die noch ihren Weg ins Tuning-Programm finden muss. Ebenso befinden sich laut Tuner weitere Optionen in Vorbereitung.

Gallery: Vom Italo zum Brutalo