Limitierte Powerversion des französischen Kompakten

Renault legt eine Spezialversion vom Mégane R.S. namens Trophy auf. Der besondere Ableger zeigt sich leistungsgesteigert und hebt sich auch durch verschiedene optische Maßnahmen vom normalen R.S. ab.

Mehr Ladedruck
265 statt 250 PS wie im normalen R.S leistet der Zweiliter-Turbobenziner im R.S. Trophy. Das Drehmoment stieg von 340 auf 360 Newtonmeter. Die Verbesserungen wurden durch eine Erhöhung des Ladedrucks um 0,2 auf 2,5 bar sowie eine modifizierte Luftansaugung erzielt. Die Beschleunigungszeit von null auf 100 km/h verbessert sich von 6,1 auf 6,0 Sekunden. Bei der Höchstgeschwindigkeit legt der Franzose um vier auf 254 km/h zu. Die 1.000-Meter-Marke erreicht der Kompaktsportler laut Renault nun in 25,4 statt 25,7 Sekunden. Im Vergleich zum R.S. gibt Renault auch niedrigere Verbrauchswerte an. Der durchschnittliche Spritdurst auf 100 Kilometer sank von 8,4 auf 8,2 Liter.

Neuer Reifen für bessere Fahreigenschaften
Außer dem sorgfältig abgestimmten Fahrwerk und dem serienmäßig verbauten Sperrdifferenzial soll ein neuer Reifentyp – Bridgestone Potenza RE050A – die Traktions-, Einlenk- und Handlingseigenschaften sowohl im Nassen wie im Trockenen positiv beeinflussen.

Besondere Trophy-Merkmale
Der Mégane R.S. Trophy kann an seinem schwarzen Dach, spezifischen Außendekors, einer neuen Heckspoilerlippe sowie speziellen 19-Zöllern in Schwarz mit rotem Rand erkannt werden. Dazu gibt es eine durchnummerierte Plakette – das Modell wird auf 500 Exemplare limitiert. Zur scharfen Optik sollen auch die LED-Tagfahrlichter beitragen. Mit dem R.S. Trophy wird ein neuer Metallic-Farbton, Sirius Yellow, eingeführt, der vor allem Renault-Motorsportfans ansprechen soll. Alternativ gibt es den starken Mégane auch in Glacier White, Etoilé Black und Cassiopée Grey.

Mit On-Board-Data-Logging
Fahrer und Beifahrer nehmen auf Recaro-Sportschalensitzen Platz. Über eine zentral angebrachte Anzeige werden den Insassen Daten über die Leistungswerte und verschiedene mechanische Parameter übermittelt. Sie stammen von einem speziellen System an Bord, dem R.S. Monitor, der alles in Echtzeit aufnimmt. Dies soll besonders Besuchern von so genannten Track Days, Veranstaltungen auf Rennstrecken, eine Hilfe sein. Vorstellen werden die Franzosen den Power- Mégane auf dem Renault Sport Day auf dem Nürburgring am 17. Juni 2011. In Frankreich wird das sportliche Modell für 35.500 Euro zu haben sein. Ab 20. Juni kann es bestellt werden. Zum deutschen Preis äußerte sich Renault noch nicht.

Mégane R.S. Trophy