Peugeot komplettiert die 208-Baureihe mit dem 208 XY

Wer auf der Suche nach einem Kleinwagen mit etwas mehr Luxus ist, der wird ab jetzt auch bei Peugeot fündig. Mit dem 208 XY ergänzen die Franzosen ihre 208-Baureihe nach oben und bieten einen edlen Stadtflitzer für die anspruchsvollere Kundschaft.

Ledersitze und Panoramadach serienmäßig
Der 208 XY basiert auf der höchsten Ausstattungslinie Allure und wurde um einige Extras ergänzt. Serienmäßig ist der kleine Franzose mit einer Klimaautomatik, einem multifunktionalen Touchscreen inklusive Audioanlage, einer Geschwindigkeitsregelanlage und einem Panorama-Glasdach ausgestattet. Das XY-Interieur besteht aus schwarzen Alcantara-Sitzen mit violetten Ziernähten, einer Mittelarmlehne, einem Lederlenkrad mit Chromelement und Instrumenten mit weißer LED-Umrandung.

Verbreiterte Spur
Auch äußerlich wurde der XY leicht verändert. Die vordere Spur ist 10, die hintere 20 Millimeter breiter als beim regulären 208, Sportschweller und Kotflügelverbreiterungen sollen für eine athletische Ausstrahlung sorgen. Ins Auge stechen außerdem der breitere Kühlergrill in Chromoptik mit farblich hinterlegtem Peugeot-Schriftzug sowie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit bunter Umrandung der Radnabe. Lackiert ist der 208 XY ab Werk in Schneeweiß, gegen einen Aufpreis von 480 Euro gibt es Metallic-Lackierungen von Purple Night Violett bis Shark Grau.

19.500 Euro
Drei Motorisierungen stehen für den XY zur Wahl: Der Einstiegsbenziner 208 XY 120 VTi mit 120 PS kostet ab 19.500 Euro aufwärts, für den 156 PS starken 208 XY 155 THP muss man mindestens 20.900 Euro auf den Tisch legen. Den 208 XY e-HDi mit 1,6-Liter-Diesel und 115 PS gibt's inklusive Start-Stopp-System ab 21.550 Euro.

Bildergalerie: Kleiner Edelfranzose