Seat Mii auf dem Genfer Autosalon 2012

VW bringt den Up als Fünftürer, Skoda den Citigo ebenfalls: So überrascht es kaum, das auch das entsprechende Derivat aus dem Hause Seat mit fünf Türen kommt. Auf dem Autosalon in Genf (8. bis 18. März 2012) wird der spanische Kleinstwagen in beiden Karosserievarianten erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Identische Abmessungen
Optisch unterschiedet sich der fünftürige Mii kaum vom Dreitürer, die Abmessungen sind bei beiden identisch: 3,56 Meter lang, 1,64 Meter breit, der Radstand beträgt jeweils 2,42 Meter und das Kofferraumvolumen 251 bis 951 Liter. Offensichtlichste Änderung bleiben die beiden zusätzlichen Portale. Die Fondtüren erleichtern den Einstieg auf die Rücksitze – so sollen etwa Kinder bequem in ihren Sitzen angeschnallt werden können. Die hinteren Passagiere müssen jedoch auf versenkbare Fenster verzichten, die Scheiben lassen sich lediglich ausstellen. Die jetzt kürzer geschnittenen Vordertüren ermöglichen einen komfortableren Ein- und Ausstieg für Fahrer und Beifahrer in engen Parklücken.

Optionales Panorama-Dach
Auf Wunsch ist für den fünftürigen Mii ein Panorama-Dach erhältlich. Dessen Glasfläche deckt rund zwei Drittel des Dachs ab und ermöglicht den Insassen freien Blick nach oben. Gegen unerwünschtes Blenden beziehungsweise gegen Wärmestrahlung hilft ein verschiebbarer Sonnenschutz. Das Panorama-Dach lässt sich elektrisch öffnen, das Glas schiebt sich dann über die Blechfläche nach hinten. Ebenso ist eine Kippstellung zur zugfreien Belüftung des Innenraums möglich.

Dreizylinder-Motoren, auf Wunsch mit Start-Stopp
Die Motoren übernimmt der fünftürige Mii vom Dreitürer. Dessen Einliter-Dreizylinder ist in zwei Leistungsstufen erhältlich. Mit 60 PS verbraucht der Mii laut Hersteller 4,5 Liter und ist 160 km/h schnell. Die stärkere Variante kommt auf 75 PS, fährt maximal 171 km/h und soll 4,7 Liter auf 100 Kilometer benötigen. Beide Motorvarianten sind auch als Ecomotive-Versionen erhältlich. Dank Start-Stopp-System, Rekuperation und weiteren verbrauchssenkenden Maßnahmen sollen hier Verbrauchswerte von 4,1 beziehungsweise 4,2 Liter pro 100 Kilometer möglich sein, das entspricht einem CO2-Ausstoß von 96 beziehungsweise 97 Gramm je Kilometer.

Notbremsassistent immer dabei
Für zusätzliche Sicherheit im Stadtverkehr sorgt der ,City Safety Assist". Ein Lasersensor erkennt andere Fahrzeuge in Fahrtrichtung – unabhängig davon, ob sie fahren oder stehen. Droht bei einer Geschwindigkeit zwischen 5 bis 30 km/h ein Unfall, warnt das System den Fahrer zunächst. Reagiert er nicht, wird der Mii automatisch abgebremst. Dadurch sollen Unfälle vermieden, zumindest aber abgeschwächt werden. Mit einem portablen Infotainmentsystem inklusive Fünf-Zoll-Bildschirm kombiniert Seat ein Navi, eine Telefonfreisprecheinrichtung und einen Bordcomputer. Das System kann mit einer integrierten Radioanlage inklusive Lautsprechersystem kombiniert werden. Marktstart für den fünftürigen Mii ist zeitgleich mit dem Dreitürer am 19. Mai 2012. Die Preise sind noch nicht bekannt, dürften aber unter 9.000 Euro beginnen. Für den Fünftürer ist mit einem Aufschlag von knapp 500 Euro zu rechnen.

Seat Mii auch als Fünftürer