Irre: 1.020 PS im Elfer

Der Porsche 911 GT 2 RS ist schon ab Werk ein Sieger: 620 PS aus 3,6 Liter Hubraum reichen für einen Sprintwert von 3,5 Sekunden und eine Spitze von sagenhaften 330 km/h. Der Super-Bolide wurde im Jahr 2010 in kleiner Stückzahl aufgelegt und zum Preis von 237.578 Euro feilgeboten. Dennoch waren die 500 Exemplare innerhalb kurzer Zeit an Kunden gebracht.

1.108 Newtonmeter
Die Firma Wimmer Rennsporttechnik hat sich einen der Über-Elfer gesichert und ihm nochmal richtig die Beine langgezogen. So hat der Sechszylinder-Boxer nun eine hauseigene Abstimmung bekommen. Hinzu kommen zwei optimierte Wimmer-Turbolader, optimierte Ansaugwege sowie Sportnockenwellen. Die Kurbelwelle, die Steuerketten, die Zylinderköpfe sowie Kolben und Pleuel wurden ebenso bearbeitet wie die Benzinpumpen und die Fächerkrümmer mit Bypass. Nicht ganz unschuldig an den neuen Kräften ist auch eine klappengesteuerte Sportauspuffanlage. Im Ergebnis entstehen über 1.020 PS bei 7.340 Touren und 1.108 Newtonmeter Drehmoment bei 5.680 Umdrehungen.

15,5 Sekunden auf Tempo 300
Spezielle 19-Zöller in Kombination mit einem dreifach verstellbaren Competition-Fahrwerk von KW haben die Aufgabe, die Kraft auf die Straße zu bringen. Das muss schnell gelingen: Aus dem Stand bis 100 km/h dauert es gerade einmal 3,4 Sekunden, nach nur 8,7 Sekunden ist die 200-km/h-Grenze passiert und Tempo 300 km/h wird bereits nach unglaublichen 15,5 Sekunden erreicht. Die Spitze gibt der Tuner mit faszinierenden 389 km/h an. Das unverkäufliche Einzelstück hat laut Thorsten Wimmer nun einen Wert von 350.000 Euro.

Gallery: Irre: 1.020 PS im Elfer