Vom Ferrari F40 bis heute

Vor knapp 30 Jahren hing der Ferrari F40 an vielen Kinderzimmerwänden. Warum auch nicht, denn der rote Supersportwagen mit Dreiliter-V8, 478 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 324 km/h ging in sagenhaften 4,1 Sekunden von null auf Tempo 100. Doch heute braucht man nicht mehr unbedingt den teuren Boliden aus Maranello, um in unter fünf Sekunden Landstraßentempo zu erreichen. Ja, sogar Fahrzeuge aus der Klein- und Kompaktwagenklasse sind in Sachen Beschleunigung mittlerweile so potent wie der Kindheitstraum von einst. Wir haben die 0-100-km/h-Messwerte der Hersteller durchforstet und zeigen Ihnen in unserer Galerie die aktuell zehn am schnellsten beschleunigenden Klein- und Kompaktwagen.