Anfang 2023 hat Mercedes-Benz die Coupés und Cabrios der C- und E-Klasse zu einer neuen Baureihe zusammengefasst – der CLE-Klasse, die es künftig wieder mit und ohne Dach gibt. Und nun zeigt die Sport-Abteilung aus Affalterbach schon einmal, wie sie sich das künftige Performance-Modell ohne Frischluft-Funktion vorstellt. In Form des neuen Mercedes-AMG CLE 53 4Matic+ Coupé, das Anfang 2024 auf den Markt kommen soll.

Unter der Motorhaube des neuen Coupés steckt der von AMG weiterentwickelte 3,0-Liter-Reihensechszylinder M256M mit Turbolader. Er leistet 449 PS und ein Drehmoment von 560 Nm, das dank einer Overboost-Funktion in einem 12-Sekunden-Intervall auf 600 Nm ansteigen kann. Der CLE 53 knackt die 100-km/h-Marke aus dem Stand in 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt und kann mit dem AMG Drivers Package auf 270 km/h angehoben werden.

Bildergalerie: Mercedes-AMG CLE 53 4Matic+ Coupé (2024)

Der Motor verfügt über optimierte Brennkammern, neu gestaltete Ein- und Auslasskanäle, neue Kolbenringe und eine verbesserte Einspritzung. Ein größerer Abgasturbolader mit elektrischem Zusatzverdichter erhöht den Ladedruck auf 1,5 bar. Außerdem verfügt er über den integrierten Startergenerator der zweiten Generation, der kurzzeitig zusätzliche 23 PS Leistung sowie 205 Nm Drehmoment beisteuern kann – eine wichtige Komponente für das 48-Volt-Mild-Hybrid-System des Fahrzeugs.

Der CLE 53 leitet die Kraft über das AMG SpeedShift TCT 9G-Getriebe an den serienmäßigen Allradantrieb AMG Performance 4Matic+ weiter. Die Bremskraft kommt von 370-Millimeter-Bremsen vorne mit Vierkolben-Bremssätteln und 360-Millimeter-Bremsen hinten mit schwimmend gelagerten Einkolben-Bremssätteln. Das Modell ist außerdem serienmäßig mit einer Hinterachslenkung ausgestattet.

Optisch setzt der CLE 53 auf ein einzigartiges Styling, das über eine neue Nase und einen neuen Hintern hinausgeht. Mercedes-AMG hat dem Coupé breitere vordere und hintere Kotflügel spendiert, wodurch sich die Spurweite um 58 Millimeter vorne bzw. 75 Millimeter hinten vergrößert. Die Frontpartie zeigt den vertikalen Panamericana-Kühlergrill der Marke, eine breite untere zentrale Öffnung und zwei Lufteinlässe an der Außenseite mit LED-Scheinwerfern darüber.

Das Heck ist mit seinen vier runden Endrohren ebenso sportlich. Sie sitzen unter zweiteiligen LED-Rückleuchten mit 3D-Gehäusen, die mit einem dunkelroten Designelement verbunden sind. 19-Zoll-Räder sind serienmäßig, optional sind 20-Zöller erhältlich. Mit dem optionalen AMG Performance Studio Paket erhält das Coupé einen stärker ausgeprägten Heckspoiler am Kofferraum und einen Heckdiffusor zwischen den Endrohren. Zwei AMG Night- und zwei AMG Carbon Fiber-Pakete werden ebenfalls erhältlich sein.

Im Innenraum befindet sich ein 12,3-Zoll-Display vor dem Fahrer, während ein 11,9-Zoll-Display in der Mitte als Infotainment-Display dient. MB-Tex/Microfaser mit roten Kontrastnähten ist serienmäßig, andere Lederausstattungen sind optional erhältlich. Mit dem AMG Performance Seat-Paket erhält das Coupé besser gepolsterte Schalensitze mit vertikalen Öffnungen im Fond.

Wann genau das Mercedes-AMG CLE 53 4Matic+ bei den Händlern stehen wird? Anfang 2024. Wie erwähnt. Ein genaues Datum wird allerdings nicht genannt. Genauso sieht es mit dem Preis aus. Wir gehen aber mal davon aus, dass man sich mindestens einen sechsstelligen Betrag zu Weihnachten schenken lassen sollte.