Einige derzeit entwickelte Modelle sollen sogar 1.000 Kilometer bieten

Laut Tesla-Chef Elon Musk will der kalifornische Elektroauto-Hersteller verbesserte Versionen von bestehenden Modellen einführen, die eine Reichweite von rund 700 Kilometer haben sollen.

Welcher Testzyklus dieser Angabe zugrunde liegt (EPA oder WLTP), blieb unklar. Aber wenn man von der aktuellen Reichweite des Tesla Model S Long Range Plus (647 Kilometer nach EPA) ausgeht, beträgt die Verbesserung etwa acht Prozent.

Um auch die Top-Versionen der anderen Modelle (3, Y und X) über die Schwelle von 700 Kilometern Reichweite zu kriegen, wären demnach weitere Verbesserungen nötig. Dies wäre eventuell durch den Wechsel zu den neuen Batteriezellen vom Typ 4860 möglich, die laut Tesla bis zu 30 Prozent mehr Reichweite bringen.

Die aktuellen Daten der US-Modelle finden Sie in folgender Tabelle (*: Werte geschätzt):

  Fahrt Batterie
(kWh)
EPA-
Reichweite
0-60 mph in Sek. vMax
2021 Tesla Model 3 Standard Range Plus RWD 50 * 423 km * 5,3 225 km/h
2021 Tesla Model 3 Long Range AWD AWD 75 * 568 km 4,2 233 km/h
2021 Tesla Model 3 Perf. LR AWD 20 " AWD 75 * 507 km 3,1 261 km/h
2020 Tesla Model S Long Range Plus AWD 100* 647 km 3,7 249 km/h
2021 Tesla Model S Perf. LM 19" AWD 100* 623 km 2,3 262 km/h
2021 Tesla Model X Long Range Plus AWD 100* 597 km 4,4 249 km/h
2021 Tesla Model X Perf. LM 20" AWD 100* 549 km 2,6 262 km/h
2021 Tesla Model Y Langstrecken-AWD 19" AWD 75 * 525 km 4,8 217 km/h
2021 Tesla Model Y Perf. LR AWD 21" AWD 75 * 488 km 3,5 249 km/h

Einige neue Modelle werden von Anfang an noch mehr Reichweite bekommen:

"Wir haben sogar einige Modelle in der Entwicklung, die 1.000 Kilometer schaffen." (Elon Musk)

Damit könnte der neue Tesla Roadster gemeint sein, der etwa 1.000 Kilometer Reichweite haben soll. Auch der Elektro-LKW Tesla Semi soll 1.000 Kilometer schaffen. Das Tesla Model S Plaid wird dagegen "nur" eine Reichweite von 837 EPA-Kilometer haben.