Die ersten Auslieferungen sollen schon im August erfolgen

Radical Sportscars präsentiert sich auf dem Goodwood Festival of Speed 2019 und das mit einer großen Premiere. Der Hersteller furchteinflößend schneller und extremer Track-Tools zeigt sein neuestes Werk namens Rapture. Dabei handelt es sich wohl um den neuen Flaggschiff-Sportler mit Straßenzulassung. Ja richtig gelesen - dieses Gefährt kriegt Kennzeichen. Gedacht ist das Auto aber wohl eher für schöne Wochenenden auf der Rennstrecke. Zur Not kann man eben auch auf eigener Achse dorthin fahren. 

Der Rapture basiert auf eine Leichtbau-Spaceframe-Chassis mit FIA-zertifizierter Sicherheitszelle. Die Karosserie ist aus Verbundmaterial gebaut. Ein großer Heckflügel und ein Doppeltunnel-Diffusor sorgen laut Radical für hohe Abtriebswerte. 

Angetrieben wird das Auto vom bekannten Ford-2,3-Liter-EcoBoost-Motor. Allerdings haben die Radical-Ingenieure nochmal Hand angelegt und unter anderem einen neuen Turbolader und ein anderes Ansaugsystem installiert. Die Leistung soll nun bei etwa 355 PS liegen. Das Drehmoment beträgt 434 Nm. Die Kraftübertragung erfolgt via Sechsgang-Automatik mit Schaltpaddles.

Der Rapture verfügt über eine optimierte Version von Radicals eigenentwickeltem Nik-Link-Fahrwerk mit einstellbaren Dämpfern. Im Interieur des offenen Zweisitzers findet man Rennsitze mit Öffnungen für die Vier-Punkt-Renngurte. Das minimalistische Cockpit beherbergt ein LCD-Display mit Data-Logging-System. Das Alcantara-Lenkrad beheimatet auch die Blinker und einen Drehknopf für drei Fahrmodi.

Laut Radical ist der Rapture sowohl für normale Straßen- als auch für Rennstreckennutzung geeignet und er soll für sehr geübte Piloten wie für Anfänger leicht zugänglich sein. Das Auto ist in Großbritannien und dem Rest Europas bereits für die Zulassung homologiert. Märkte außerhalb des alten Kontinents sollen in Kürze folgen. 

Die Auftragsbücher sind ab sofort für Vorbestellungen geöffnet. Aus Deutschland und Frankreich sind nach Angaben des Herstellers aus Petersborough bereits Bestellungen eingegangen. Die ersten Auslieferungen des Rapture sind für August vorgesehen. Preise wurden bisher nicht genannt.