Japanische Motorrad-Schmiede Custom Works Zon zeigt die "Departed"

Ein faszinierendes Custom Bike namens Departed präsentierte nun die japanische Motorrad-Schmiede Custom Works Zon. Kernstück des Motorrads ist der Prototyp eines völlig neuartigen Boxermotors von BMW Motorrad.

Die 2003 von Yuichi Yoshizawa und Yoshikazu Ueda gründete Motorradfirma ist bekannt für ihre außergewöhnlichen Kreationen und hat bereits etliche Preise dafür eingeheimst. Nun bauten die Japaner ein Bike rund um die BMW-Neuentwicklung.

Die sehr niedrige Silhouette des Bikes soll an Ernst Hennes Rekordmaschinen der späten 20er- und 30er-Jahre erinnern. Die großen Räder mit 21 Zoll vorn und 26 Zoll hinten sind aus Aluminium gefräst und mit relativ schmalen Pneus bestückt. Die Stahlrohr-Hinterradschwinge wurde mit versteckter Federung am Gitterrohrrahmen befestigt. Der Motor hängt in dieser aufwändig gefertigten Rahmenkonstruktion und der darin eingepasste Tank, die Sitzeinheit sowie die Frontverkleidung sind aus Blechen von Hand gedengelt.

BMW R18 Motordetail verlassen
BMW R18 Heckansicht 3/4
BMW R18 Abfahrt mit Best in Show Award

Zu dem Prototypen-Motor und seiner Verwendung ist bisher noch wenig bekannt. Die äußere Geometrie sowie die oberhalb der Zylinder in verchromten Schutzrohren verlaufenden Stößelstangen erinnern Kenner an die Boxermotoren, die BMW bis Ende der 60er-Jahre baute – nur mit deutlich größerem Hubraum und moderner Luft-Öl-Kühlung. Offenbar handelt es sich um einen Zweizylinder. Die Typenbezeichnung R 18 könnte ein Hinweis auf einen Hubraum von 1.800 Kubikzentimeter sein. Gezeigt wurde das Bike auf der Hot Rod Custom Show 2018 in Yokohama. Dort wurde das Bike prompt zum besten Exponat der Show gewählt.

Bildergalerie: BMW R18 Departed Custom Bike