Futuristisches Auto im Perry-Rhodan-Stil wurde von dem US-Amerikaner Joseph Galileo entworfen

So ähnlich müsste das Auto von Perry Rhodan aussehen, oder? Das Galileo Show Car aus dem Jahr 1957 würde wohl in einem Filmmuseum nicht als Fremdkörper auffallen. Doch so unwirklich das Fahrzeug aussieht, Sie können dieses Einzelstück kaufen, es steht in Tampa (Florida) und wird von Undiscovered Classics verkauft. Und es steckt eine ziemlich coole Geschichte dahinter.

Wenn Sie noch nie von einer Autofirma namens Galileo gehört haben, muss das Ihr Selbstbewusstsein in Sachen automobiles Wissen nicht trüben, denn Galileo war nie wichtig. Hinter der Marke stand ein gewisser Joseph Galileo, und das Auto ist zwar kein Kind der 60er-Jahre wie Perry Rhodan, aber der 50er. Es war die Zeit der ersten Düsenjets, und so ließ sich Galileo, der 1945 ins US Army Air Corps (dem Vorläufer der US Air Force) eingetreten war, von Düsenjets inspirieren.

1957 Galileo Show Car
1957 Galileo Show Car
1957 Galileo Show Car

Der Rahmen stammte von einem 1949er Ford, aber die Fiberglaskarosserie entwarf und baute Galileo. Er konstruierte Formen aus Holz und Gips und formte ein futuristisches Auto mit Flügeltüren. Die Stoßfänger sollten sich ein- und ausfahren lassen. Die Power kam von einem Rocket-V8 vonOldsmobile, aber der Motor ist nicht vorhanden. Auch sonst wurde der Prototyp nie fertiggestellt. Der Innenraum ist noch ziemlich leer, und auch an der Außenseite fehlen offenbar noch Teile. Galileo starb im Jahr 2010 und hat das Auto so zurückgelassen, wie es jetzt dasteht. Mit anderen Worten, Sie könnten das Auto kaufen und fertigbauen, wenn Sie wollen.

Undiscovered Classics hat viele schrullige Autos wie dieses. Die Website zeigt laut Slogan "Amerikas interessanteste vergessene Autos", und dort herumzustöbern, ist gefährlich für jeden, der sich nach einem Auto sehnt, das wirklich anders ist. Mit anderen Worten, die Site gefällt uns wirklich.

Quelle: Undiscovered Classics via Hemmings

Bildergalerie: 1957 Galileo Show Car