Der Suzuki Jimny bekommt nun eine zweite Motorvariante und ein Sondermodell inklusive Mountainbike

Ab Juni 2004 steht der dreitürige Jimny mit einem neuen Selbstzünder bei den über 360 deutschen Suzuki-Vertragshändlern bereit.

Durchzugstark und genügsam
Der Vierzylindermotor verfügt über Common-Rail-Direkteinspritzung und 8-Ventil-Technik und entwickelt aus 1.461 Liter Hubraum 65 PS Besonders beim Einsatz als Zugwagen und im Gelände soll die Motorisierung ihre Vorzüge zeigen. Im Alltagseinsatz zeigt sich der Dreitürer recht sparsam. Der Durchschnittsverbrauch liegt, nach aussage von Suzuki, bei 6,1 Liter Diesel.

Serienausstattung ist umfangreich
Angeboten wird der Jimny Diesel in den beiden Ausstattungen Club und Comfort. Schon das Basismodell verfügt über elektrische Fensterheber vorn, höhenverstellbare Vordersitzgurte, Zentralverriegelung, Dachreling, ABS und zwei Airbags serienmäßig. Die Variante Comfort hat zusätzlich eine Klimaanlage und beheizbare Außenspiegel. Die Dieselversion gibt es in den Lackierungen Grove Green Metallic, Silky Silver Metallic und Bluish Black Pearl sowie in Bright Red. Der Aufpreis für Metallic beträgt 295 Euro.

Der 1.5 TD kostet in der Club-Ausstattung 15.530 Euro und in der Ausstattung Comfort 16.310 Euro

Suzuki Jimny NPJ ab Juni 2004
Die knapp über 3,6 Meter lange Jimny Limousine ist ab Mitte Juni 2004 auch als Sondermodell Comfort NPJ erhältlich. Zusätzlich zu den vielen Ausstattungsdetails der Version Comfort hat dieses Sondermodell Alufelgen in graphit silber, besondere Sitzbezüge, einen Reserveradcover, eine abnehmbare Anhängerkupplung, einen Fahrradträger, ein CD-Radio mit vier Lautsprechern sowie Fußmatten und Außendekor in einem speziellen NPJ-Design. Außerdem mit an Bord ist ein hochwertiges Mountainbike der Marke NPJ. Mit einem 82 PS starken 1,3-Liter-Vierzylinder ist das Sondermodell gut motorisiert.

Lieferbar ist der Suzuki Jimny Comfort NPJ als 3-türige Limousine in den Farben Silky Silver Metallic und Bluish Black Pearl Metallic zum Preis von 16.545 Euro. Ein Aufpreis für die Metallic-Lackierung wird nicht erhoben. Im Vergleich zu einem normal ausgestatteten Jimny spart der Käufer bei diesem Sondermodell Geld, und das NPJ-Mountainbike gibt es ohne Aufpreis noch dazu.
(pk)

Bildergalerie: Suzuki Jimny