John Cooper Works bringt mehr Leistung und stärkere Optik nach Paris

Mehr PS für den Mini Cooper S gefällig? Der Mini-Haustuner John Cooper Works (JCW) bietet einen neuen Tuning-Satz für die bereits 170 PS starke Mini-Rakete an. Das Motor-Kit besteht aus einem Kompressor für erhöhten Drehzahl- und Ladedruckniveau, einem neuen Zylinderkopf sowie einem neu entwickelten Luftfiltergehäuse mit Zusatzluftventil. Einspritzventile mit höherem Durchsatz, eine geänderte Motorsteuerung und eine spezielle Auspuffanlage runden die aufwändige Leistungssteigerung ab.

Der geht ab
So aufgerüstet, leistet der 1,6-Liter-Vierzylinder 210 PS und 245 Nm Drehmoment. Der erstarkte Cooper S erledigt den 100-km/h-Sprint in 6,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt laut Hersteller 230 km/h. Zum Vergleich: Die Serienversion braucht 7,2 Sekunden und fährt 222 km/h schnell. Beim Spritkonsum soll sich die getunte Rennkiste mit 8,6 Litern Benzin pro 100 Kilometer begnügen. Das neue Tuning-Kit ist seit Oktober 2004 erhältlich. Kostenpunkt ohne Einbau: 4.400 Euro.

Sound-Kit für den Cooper
John Cooper will bis Ende 2004 außerdem ein Sound-Kit für den 115 PS starken Mini Cooper anbieten. Der Tuning-Satz bestehend aus Luftfilter, Sportauspuff und adaptierter Motorsteuerung soll für zusätzliche drei PS sorgen. Außerdem kommt Ende 2004 eine neue Sportbremse mit größeren Scheiben an der Vorderachse und rot lackierten Bremssätteln.
(mh)

Bildergalerie: Kräftig nachgewürzt