Zum Marktstart werden voraussichtlich vier Motoren zur Auswahl stehen

Kias neuer Kompaktwagen und Golf-Gegner Cee'd feiert gerade auf dem Pariser Automobilsalon (30. September bis 15. Oktober 2006) seine Premiere. Ab Dezember 2006 ist er zu haben. Kia hat jetzt erste Details hinsichtlich des Preises durchblicken lassen. So wird der Cee´d in der Basisversion um die 15.000 Euro kosten. Darin enthalten ist eine sieben Jahre andauernde Garantie.

Modell wird in Europa produziert
Der Cee'd ist das erste Modell der koreanischen Marke, das in Europa produziert wird. Die Buchstaben C und E sollen symbolisieren, dass dieses Modell in der European Community, in der Europäischen Union , gebaut wird. ED steht steht für European Design. Der Kompaktwagen wurde speziell für europäische Kunden entwickelt.

Für Kunden in Europa
Die Optik des Cee'd orientiert sich an der Erscheinung des Konzeptfahrzeuges gleichen Namens. Jean-Charles Lievens, Vize-Präsident von Kia Europa, meint dazu: ,Erdacht in Europa, hergestellt in Europa und verkauft in Europa – der Cee'd ist ein moderner Kia, der die Ansprüche europäischer Kunden zu 100 Prozent erfüllt."

Vier Motoren zur Auswahl
Zum Marktstart werden für den 4,20 Meter langen Kompaktwagen voraussichtlich vier Motoren zur Wahl stehen: drei Benziner mit 1,4, 1,6 und 2,0 Litern Hubraum sowie ein 1,6-Liter-Diesel mit variabler Turbinengeometrie.
(os)

Koreanischer Europäer