Ab Herbst 2006 mit Facelift und neuem 3,2-Liter-Reihensechszylinder

Zusammen mit einem Facelift bekommt der Volvo XC90 ab Herbst 2006 einen neuen Reihensechszylinder. Der Sauger ersetzt den bisherigen 2,5-Liter-Turbomotor. Im Programm bleiben der Fünfzylinder-Turbodiesel mit 185 PS und serienmäßigem Partikelfilter sowie das Topmodell mit V8-Benziner und 315 PS.

Neue Details außen und innen
Außen ist der überarbeitete XC90 am neuen Kühlergrill, neuen Stoßfängern, Scheinwerfern und Rückleuchten zu erkennen. Eine Chromleiste über dem Kennzeichen ist das markanteste Detail am Heck. Seitenschutzleisten, Außenspiegel und Türgriffe sind ab Herbst farblich angepasst sowie die Radläufe je nach Ausstattungslinie in Wagenfarbe lackiert. Die Seitenblinker sind in die Außenspiegel integriert. Zwei neue Farben – Electric Silbermetallic und Shadow Blaumetallic – kommen dazu. Ein 18-Zoll-Leichtmetallrad und die Dachreling aus gebürstetem Aluminium ergänzen den neuen Auftritt der Linie Summum. Innen kommen je nach Ausstattungslinie Instrumente im Chronometer-Look zum Einsatz. Neu zu haben ist das Softleder ,Sovereign Hide" mit abgesteppten Ziernähten.

Neue Elektronik-Extras für Komfort und Sicherheit
Das Navigationssystem bekommt eine Festplatte und soll damit trotz mehr Informationsmöglichkeiten schneller arbeiten und leichter zu bedienen sein. Der Sicherheit dienen ein dynamisches Kurvenlicht und das mit Außenspiegel-Kameras operierende BLIS-System (Blind Spot Information System). BLIS erfasst Fahrzeuge im toten Winkel und warnt den Fahrer per Leuchtanzeige beim Spurwechsel. Beim Rangieren hilft eine kameragestützte Einparkhilfe, die ein Weitwinkel-Bild auf den Navigations-Bildschirm spielt. Geometrische Hilfslinien im Rangierbereich sollen das exakte Einparken erleichtern.

Fünf, sechs oder acht Zylinder
Die neue Mitte des Motorenprogramms bildet der 3,2-Liter-Reihensechszylinder mit 238 PS und 320 Newtonmetern. Den Einstieg bildet der Reihenfünfzylinder-Turbodiesel in der 185-PS-Version mit serienmäßigem Partikelfilter und 400 Newtonmeter Drehmoment. Topmodell bleibt der V-8-Benziner von Yamaha mit 315 PS und einem maximalen Drehmoment von 440 Newtonmeter. Das Allradsystem mit Haldex-Kupplung ist Standard bei allen Motorvarianten. Zu Preisen, Fahrleistungen und Verbrauch des neuen Sechszylinder-XC 90 macht Volvo noch keine Angaben.
(ao)

Bildergalerie: Facelift für Volvo XC90