Komplett neue Front, zum Teil mit originalen Porsche-Komponenten

Für die Frontpartie des 1997 vorgestellten Porsche 911 fand die Fangemeinde böse Worte: Als ,Spiegeleier" oder ,Tränensäcke" wurden die auslaufenden Scheinwerfer des Porsche der 996-Baureihe bezeichnet. Seit 2004 sind die Säckchen wieder weg, der 997er-Elfer schaut aus ovalen Augen in die Welt.

Gesicht vom 997
Wer einen 996 sein Eigen nennt, muss aber nicht gleich einen Neuwagen kaufen: Der Tuner Hamann spendiert dem 996 das Gesicht des aktuellen Porsche 997. Die Modifikation besteht aus einer komplett neuen Frontspoilerstoßstange, zwei Kotflügeln mit Race-Tankdeckel sowie einem Original Porsche-Teilekit inklusive aller Lampen. Das gilt für Fahrzeuge mit und ohne das Lichtsystem Litronic. Auf den ersten Blick ist der 996 dann nicht vom 997 zu unterscheiden.

Ab 3.600 Euro
Hamann bietet den kompletten Umrüstkit für die 996er-Modelle Carrera, GT3, Carrera 4S sowie Turbo und GT2 an. Die Umrüstungen kosten für Fahrzeuge mit Litronic 5.450 Euro, für Fahrzeuge ohne Litronic 3.600 Euro.
(hd)

Hamann: Porsche-Chirurg