Neuer Kleinwagen soll niedrige Umweltbelastung und Fahrspaß kombinieren

Bei der Automobilausstellung in Paris vom 4. bis zum 19. Oktober 2008 präsentiert Suzuki den neu entwickelten Alto als Weltpremiere. Bereits im Januar stellte der Automobilhersteller den Alto als Studie A-Star auf der Auto Expo 2008 in Neu-Delhi vor. Die kommende Serienversion wird allerdings etwas dezenter als das Konzeptauto über die Straßen rollen. Die dynamische Linienführung wurde durch weiche Rundungen ersetzt.

Europäischer Geschmack
Der neue Alto kombiniert laut Suzuki eine hohe Kraftstoffeffizienz und einen niedrigen CO2-Ausstoß von 109 Gramm pro Kilometer. Für die Karosserie entwarfen die Suzuki-Designer einen stylischen, sportlichen und jugendlichen Look, der zugleich Zuverlässigkeit und urbane Energie vermitteln soll. Das Styling richtet sich nach dem europäischen Geschmack und unterstützt zusätzlich einen niedrigen cw-Wert, so der Hersteller.

Freundliche Front
Ein relativ großer Grill dominiert das breite, freundliche Gesicht des kleinen Japaners. Tropfenförmige Scheinwerfer ragen tief in die Kotflügel hinein. Ähnlichkeit mit dem Splash kann der Neue nicht verleugnen, denn auch beim Alto fällt die Dachlinie nach hinten ab. Genauere Informationen geben die Japaner erst auf der Pariser Messe bekannt.

Weltpremiere in Paris