Limousine gibt ihr Debüt auf dem Pariser Autosalon Anfang Oktober 2008

Revolution statt Evolution: Dieses Motto verfolgt Chevrolet beim Design der neuen Mittelklasse-Limousine Cruze, die auf dem Pariser Autosalon im Oktober 2008 vorgestellt wird.

Dynamischer Viertürer
Wie schon der Anfang 2008 erschienene Kleinwagen Aveo besitzt auch der Cruze eine aggressive zweigeteilte Front mit großen Markenlogo, der goldenen Chevrolet-Fliege. Die ,bow tie" soll alle zukünftigen Modelle prägnant zieren. Ein weiteres auffälliges Merkmal der neuen Limousine sind die kantigen, seitlich hochgezogenen Scheinwerfer. Die Dachlinie folgt dem aktuellen Trend zu einer coupéhaften Form, wie sie etwa der neue Opel Insignia repräsentiert. Ausgeprägte Radhäuser und eine Sicke in den Türen lassen den Cruze dynamisch wirken.

Design-Mut bei Chevrolet
Im Innenraum wird das ,Twin Cockpit"-Motiv verfolgt: Eine breite Mittelkonsole trennt das Armaturenbrett in zwei separate Bereiche für Fahrer und Beifahrer auf. Chefdesigner Taewan Kim unterstreicht die Absicht hinter dem Cruze. Das Ziel sei es gewesen, ,nicht weiterzuentwickeln, sondern mutig zu sein." Man wolle mit dem Fahrzeug einen großen Schritt nach vorne machen, so Kim.

Größenmäßig in der Mittelklasse
Mit einer Länge von 4,60 Meter liegt der Cruze genau zwischen dem 4,30 Meter langen Lacetti und dem 4,80 Meter großen Epica. Er füllt die Lücke der im Jahr 2006 eingestellten Nubira Limousine, welche 4,51 Meter maß. Ob es eine Kombi-Variante des Cruze geben wird, ist noch offen.

Zwei Benziner, ein Diesel
Zum Marktstart in Europa, der für März 2009 geplant ist, wird der Cruze mit drei verschiedenen Motoren erhältlich sein. Der Basisbenziner schöpft 112 PS aus 1,6 Liter Hubraum, ein größeres 1,8-Liter-Aggregat stellt 140 PS bereit. Beide Ottomotoren sind mit variabler Ventilsteuerung ausgerüstet, um den Verbrauch zu senken. Bei den Selbstzündern kommt ein neuer Common-Rail-Diesel mit 150 PS Leistung und 320 Newtonmeter Drehmoment zum Einsatz. Die Kraftübertragung erfolgt durch Fünfgang-Schaltgetriebe und eine neue Sechsstufen-Automatik.

Neuer Chevrolet Cruze