Exklusive Sonderserie wird als Werkstatt-Ersatzwagen eingesetzt

Ab sofort bieten 30 Ferrari-Autohäuser in Deutschland ihren Kunden einen ganz besonderen Service an. Für den Fall, dass ein Ferrari-Besitzer seinen F430 Spider oder 599 GTB Fiorano zum Kundendienst bringen muss, erhält er einen exklusiven Fiat 500 als Ersatzwagen. Das Sondermodell wurde von Ferrari und Fiat gemeinsam entwickelt.

Rote Bremssättel
Der Fiat 500 ,Limited Edition" ist auf den ersten Blick durch die Speziallackierung ,Rosso Ferrari" zu erkennen. Das Sondermodell ist weltweit auf 200 Exemplare limitiert und signalisiert seine Ausnahmestellung durch ein tiefer gelegtes Fahrwerk, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 195er-Reifen, rot lackierten Bremssätteln und einem speziellen Auspuffrohr.

Besonderes Schlüsselcover
Im Innenraum gibt es Sitze mit Lederbezug der Edelmarke Poltrona Frau, eine Klimaautomatik, ein Soundsystem, ein Lederlenkrad mit roten Nähten und Sportpedale. Weitere Kennzeichen der Sonderserie sind eine ,500 Limited Edition"-Plakette inklusive Produktionsnummer auf der Beifahrerseite des Armaturenbretts und Einstiegsleisten mit dem ,Limited Edition" Schriftzug. Ein besonderes Schmankerl ist das in Rosso-Ferrari gehaltene Cover des Fahrzeugschlüssels.

Immerhin 100 PS
Unter der Motorhaube arbeitet ein 100 PS starker 1,4-Liter-Vierzylinder. Damit verfügt der Wagen zwar nur über einen Bruchteil der Leistung eines der rassigen Acht- oder Zwölfzylinder aus Maranello. Dafür dauert ein Tankstopp aber auch nur höchstens halb so lang. Das Sondermodell wird nicht in den Handel kommen.

Fiat 500 "Limited Edition"