Programm, Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Anreise

Vom 28. November bis zum 6. Dezember 2009 ist es wieder soweit: Die Essen Motor Show wird zum Mekka der Tuningfans. Die Besucher dort erwarten sportliche Serienautos, veredelte Fahrzeuge und historische Klassiker. Auch Händler und Zubehör-Lieferanten stellen ihre Trends und Neuheiten vor – von Komplettfahrzeugen über Felgen und Fahrwerks-Komponenten bis hin zu Car-Multimedia. Diverse Shows und Live-Actions ergänzen das Angebot.

Motorsport und Tuning als Schwerpunkt
Auf der Essen Motor Show präsentieren sich rund 400 Aussteller aus 14 Nationen. Mit 80.000 Quadratmetern fällt die Ausstellungsfläche 2009 kleiner aus als im Vorjahr. Die Messe will sich wieder verstärkt auf ihre Tradition mit den Themen Motorsport und Tuning berufen. 1968 war die Schau schließlich unter dem Namen ,Internationale Sport- und Rennwagenausstellung" ins Leben gerufen worden. Die dritte Säule bildet der Bereich Classic Cars mit historischen Raritäten und Sammlerexponaten.

Sonderschau ,Mythos Ferrari".
Eine Sonderschau befasst sich dieses Jahr mit dem ,Mythos Ferrari". Unter den Ausstellungsstücken der Marke mit dem berühmten Pferdchen befindet sich beispielsweise einer von nur zwei gebauten Exemplaren des 365 Pininfarina Berlinetta Special aus dem Jahr 1967. Wohin die Automobil-Entwicklung in den kommenden Jahren gehen könnte, verraten zahlreiche Studien. Sie geben Auskunft über das Design und die Antriebsmöglichkeiten von morgen. Des Weiteren gibt es Hot-Rods, Dragster, US-Showcars und ausgefallene Bikes zu bestaunen. Größer und mit erweiterter Tribüne präsentiert sich die Motorsport-Arena. Auf dem Indoor-Rundkurs finden Rennen und Testfahrten statt – so beispielsweise die ,Drift Challenge". Auf dem ,Showground" wird täglich ein Unterhaltungsprogramm mit verschiedenen Shows, Action-Spielen und Wettbewerben angeboten.

Eintrittspreise gesenkt
Die Essen Motor Show ist wochentags von 10 bis 18 Uhr und an den Wochenenden jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Im Vergleich zum Vorjahr wurden die Eintrittspreise um je einen Euro gesenkt. Eine Tageskarte kostet 15 Euro. Gruppen ab 15 Personen, Schüler oder Studenten zahlen 13 Euro pro Person, Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren elf Euro. Alle noch jüngeren Besucher haben freien Eintritt. Das Happy-Hour-Ticket gilt montags bis freitags zwischen 15.00 und 18.00 Uhr und kostet neun Euro, für Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren sechs Euro. Das ,Ticket4you" für 52 Euro umfasst den Eintritt für vier Personen inklusive Parkplatzgebühren für einen PKW. Außerdem ist ein Kombiticket erhältlich, das für drei Euro Aufpreis neben dem Messeeintritt die Hin- und Rückfahrt in allen Bahnen und Bussen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) einschließt.

So kommen Sie hin
Mit dem Auto ist die ,Messe Essen" über die A52 oder die A40 erreichbar. Alternativ gibt es für 109 Euro das ,Extra-Bahn-Ticket": Die Hin- und Rückfahrt mit der Deutschen Bahn kostet hier von jedem deutschen Bahnhof aus 109 Euro in der zweiten Klasse. Vom Essener Hauptbahnhof fährt die U-Bahn U11 in fünf Minuten zu den Haltestellen ,Messe West/Süd/Gruga" und ,Messe Ost/Gruga". Wer vom Flughafen Düsseldorf kommt, benötigt im ICE vom Flughafen-Bahnhof zum Essener Hauptbahnhof 22 Minuten. Von dort nimmt man die U11 Richtung Messe.

Essen Motor Show 2009