Bremsenergie-Rückgewinnung ist bei allen serienmäßig

Volvo führt sieben neue Motoren ein: drei Benziner und vier Diesel. Bei den Ottomotoren wurde die Leistung des 3,0-Liter-Sechszylinders T6 auf 304 PS gesteigert – bei reduziertem Verbrauch. Gleiches gilt für den 3,2-Liter-Sechszylinder, der nun über 243 PS verfügt. Neu im Programm ist der 2.0T GTDI (Gasoline Turbocharged Direct Injection), ein Vierzylinder, der Turbolader und Direkteinspritzung miteinander verbindet und 203 PS liefert. Zu den neuen Dieselvarianten zählen das D2-Aggregat, ein 1,6-Liter-Motor mit 115 PS und das D3-Triebwerk, ein Fünfzylinder, der mit 150 und 163 PS sowie mit 2,0 beziehungsweise 2,4 Liter Hubraum verfügbar ist. Beim D4 schließlich handelt es sich um einen Fünfzylinder mit 2,0 Liter Hubraum und 177 PS.

Stets mit Bremsenergie-Rückgewinnung
Alle neuen Motoren werden serienmäßig mit einer Bremsenergie-Rückgewinnung kombiniert. Außerdem wurde die elektrohydraulische Servolenkung zur Verbrauchsreduzierung optimiert. Mit dem Modellwechsel führt Volvo auch eine neue Baureihen-Nomenklatur ein. Die Benzinmotoren sind künftig durchgehend mit einem T und die Dieselvarianten mit einem D gekennzeichnet. Je höher die Zahl hinter dem jeweiligen Buchstaben ist, desto leistungsstärker ist der Motor. Bei den mit E85-Bioethanol betriebenen Fahrzeugen kommt wie bisher noch ein F hinzu. Die verbrauchsgünstigste Benzin- oder Dieselvariante jeder Baureihe trägt wie bisher die Bezeichnung DRIVe.

Neue Farben und Felgen
Bei allen Baureihen außer S40, V50 und S60 entfällt künftig die Basisausstattung, sodass die Palette mit der Ausstattungslinie Kinetic beginnt. Für alle Modelle stehen darüber hinaus neue Ausstattungspakete zur Wahl, bei denen der Preisvorteil bis zu 55 Prozent gegenüber den Einzeloptionen beträgt. Gleichzeitig werden mit dem Modelljahr 2011 neue Außenfarben, Alufelgen und Innenausstattungen angeboten. Darüber hinaus verbessert sich die Ausstattung. So ist der abschaltbare Beifahrerairbag jetzt immer serienmäßig, außerdem steht für alle Modelle Tagfahrlicht als kostenlose Option zur Verfügung. Ein neuer Windabweiser reduziert bei allen Schiebedächern die Windgeräusche, und bei allen Modellen mit dem Notrufsystem Volvo on Call lässt sich die Standheizung jetzt auch per SMS aktivieren.

Gallery: Neue Volvo-Motoren