Kult-Offroader bekommt lackierte Stoßfänger und neuen Grill

Lada hat seinem Geländewagen-Urgestein 4x4 (auch bekannt als Niva oder Taiga) eine feinere City-Variante namens ,Urban" zur Seite gestellt. Dafür hat er Stoßfänger in Wagenfarbe und einen moderneren Kühlergrill bekommen. Mit ,Silbergrau" und ,Koriander" ziehen zwei neue Metalliclacke in die Angebotsliste ein.

Erstmals Fensterheber
Den Innenraum sollen Stoff-Sitzbezüge im neuen Design aufwerten. Darüber hinaus bietet der seit 1978 nahezu unverändert gebaute Allradler im Urban erstmals elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel sowie elektrische Fensterheber. Außerdem hat die City-Variante Sitzheizungen, Lesespots für Fahrer und Beifahrer sowie ein geändertes Lenkrad serienmäßig. In die Mittelkonsole ziehen nun auch Cupholder ein.

Ab 11.990 Euro
Der Preis für den Lada 4x4 Urban beginnt bei 11.990 Euro. Parallel dazu werden das reine Arbeitstier ,4x4" für 9.990 Euro und die Version ,4x4 Taiga" für 11.250 Euro angeboten. Der 4x4 ist damit der günstigste Allradler auf dem deutschen Markt.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Lada 4x4 Urban: Für die City