Liqui-Moly-Kalender 2017: Erotik im 10W-40-Format

Sie gehört zu den Klassikern unter den erotischen Werkstattkalendern: Die Jahresübersicht von Liqui Moly. Doch während andere Fotografen mitsamt ihrer Models in heiße Regionen wie Dubai reisen, gibt sich der Mineralölhersteller bodenständig. Die 14 Damen ließen in den hauseigenen Werken in Ulm und Saarlouis die Hüllen fallen.

Praktikum mit viel Körpereinsatz
An beiden Standorten absolvierten die Fotomodelle diverse Stationen im Rahmen eines sechstägigen ,Schnupperpraktikums". Tätig wurden sie im Labor, auf den Lagertanks, in der Produktionsplanung und bei Aufräumarbeiten. Allerdings wurde der Arbeitsschutz zugunsten der optischen Reize vernachlässigt. Peter Baumann, Marketingleiter bei Liqui Moly, freut sich auf seine Weise über das Ergebnis: ,Die Aufnahmen zeigen, dass auch Motoröl sehr viel Sexappeal versprühen kann", so Baumann.

Schöne Aussichten für 2017
Von allen Kalendern der Firma sei die 2017er-Ausgabe, die bereits im Dezember 2016 beginnt, die ,Liqui-Molygste", verkündet der Marketingchef. Ihn bekommen Werkstätten und besondere Kunden frei Haus. Ansonsten wird er für 17,99 Euro plus Versandkosten im Liqui-Moly-Teamshop angeboten. Die besten Bilder zeigen wir Ihnen als Vorgeschmack in unserer Galerie.

Lesen Sie auch:

Scharfe Kurven in Öl