Auf einen Blick: Die Höhepunkte der Messe

1905 fand in Genf die erste so genannte ,Nationale Automobil- und Fahrradausstellung" statt. In den folgenden Jahrzehnten verschwanden die Fahrräder aus dem Programm, doch Auto-Fans aus aller Welt blicken immer noch jedes Jahr gespannt auf die Schweizer Stadt am Lac Léman. Wir haben für Sie die wichtigsten Serienneuheiten des Genfer Auto-Salons 2008 von N wie Nissan bis V wie VW zum Durchklicken zusammengestellt.

Neues aus Frankreich
Nissan zeigt erstmals in Europa seinen Supersportwagen GT-R, der mit einem Twinturbo-V6 und 480 PS an den Start geht. Peugeot lässt die Herzen aller Familienväter mit dem neuen 308 SW höherschlagen. Der praktische Kombi soll maximal 1.736 Liter schlucken. Gleich zwei Weltpremieren hat Renault im Gepäck. Die Franzosen zeigen den Laguna GT, der als Besonderheit eine Allradlenkung besitzt. Mit dem Koleos stellt Renault sein erstes SUV vor, welches gemeinsam mit dem koreanischen Hersteller Samsung entwickelt wurde.

Nobelcoupé von Rolls-Royce
Einen besonders luxuriösen Zweitürer für die oberen Zehntausend stellt Rolls-Royce mit dem Phantom Coupé vor. Als Besonderheit sind seine Türen hinten angeschlagen. Bezahlbaren Luxus zeigt Skoda mit dem neuen Superb. Das Spitzenmodell der Tschechen kommt mit einer neuartigen Heckklappenkonstruktion, die sich auf vielfältige Art öffnen lässt. Die Allrad-Spezialisten von Subaru zeigen den weltweit ersten Dieselmotor mit Boxerprinzip in einen Pkw. Toyota präsentiert mit dem kleinen iQ seine Vorstellung eines Smart-Konkurrenten. Anders als dieser trägt der Japan-Winzling seinen Motor vorne.

Rückkehr eines großen Namens
Die Schweden von Volvo zeigen mit dem XC60 ein kompaktes Edel-SUV als Konkurrenten für den BMW X3. Groß aufgetischt hat VW in Genf. Bei den Wolfsburgern gibt es unter anderem das viertürige Coupé Passat CC als Europapremiere zu sehen. Freunde des Erdgasantriebs dürfen sich auf den 150 PS starken Passat Variant TSI EcoFuel freuen, der Ende des Jahres auf den Markt kommt. Familienfreundlichkeit und Sparsamkeit soll der Sharan BlueMotion miteinander verbinden. Unbestrittenes Messe-Highlight von VW ist aber der neue Scirocco, der ab Spätsommer mit drei TSI-Motoren und einem Diesel auf den Markt kommen wird.