Welche Autos sind die besten des Jahres?

Wahrscheinlich muss ich gleich zu Beginn klarstellen: diese Liste ist subjektiv. Listen können sich an Zahlen und Fakten orientieren, doch dann sind die Gewinner zwangsläufig die schnellsten, größten usw. Alles, was sich nicht in Zahlen messen lässt, ist Meinungssache.

Außerdem soll es hier um Videos gehen! Die Motor1-Redaktion ist nahezu alle Autos des Jahres gefahren, doch leider konnten wir nicht alle filmen. Deshalb sehen Sie hier eine Top-10-Auswahl der besten Autos, die wir tatsächlich auf Video bannen konnten. Nach so viel "wir bitten um Verständnis" Text: Zu den Videos!

Platz 10: Skoda Octavia G-TEC

Dass der Octavia zu den besten Autos auf dem Markt gehört, sollte kaum verwundern. Doch auch die Gas-Variante überzeugt mit herausragender Alltagstauglichkeit und niedrigen "Sprit"-Kosten.

Platz 9: Jeep Wrangler

Das ist jetzt ein bisschen blöd! Im Prinzip habe ich schon den Ausgang des Vergleichstest verraten. Aber… ja, der Wrangler setzt sich gegen die mächtige G-Klasse durch und verdient Platz 9, weil er zu den wenigen echten Geländewagen gehört, die noch einigermaßen bezahlbar sind.

Platz 8: Mazda 3

Obacht! Es folgt eine kontroverse Aussage: Der Mazda3 ist das schönste Auto seiner Klasse, vielleicht sogar das schönste auf dem Markt. Oft kostet tolles Design viel Geld und erscheint unerreichbar, doch nicht in diesem Fall. Obendrein fährt der quirlige Mazda verdammt gut.

Platz 7: Dacia Duster

Wie der Jeep Wrangler zeichnet sich der Dacia Duster durch Geländetauglichkeit und ein faires Preis-Leistungsverhältnis aus. Vor allem der 150-PS-Benziner motorisiert den Duster durchzugsstark. Im Video lerne ich allerdings, dass die Allradvariante wohl doch die beste Wahl ist.

Platz 6: Mercedes-AMG GT 4-Türer

Unglaublich schnell, stark und teuer. Sinnlos? Ja, aber trotzdem beeindruckend. Der Mercedes-AMG GT 4-Türer besitzt das sehr seltene Talent, unsympathisch und fantastisch zugleich zu sein. Der Cristiano Ronaldo unter den Autos also.

Platz 5: Toyota GR Supra

Man kann darüber streiten, ob er wirklich Supra heißen sollte. Dafür steckt unter diesem Toyota womöglich zu viel BMW. Doch gäbe es ihn überhaupt, wenn BMW die Plattform nicht mit Toyota geteilt hätte? Wie dem auch sei, nur wenige Autos bieten so viel Fahrspaß und sehen dabei so gut aus.

Platz 4: Dodge Challenger Hellcat

Die Sinnlos-Frage habe ich schon beim AMG GT 4-Türer gestellt und sie ist hier ebenso berechtigt. Die Dodge Challenger Hellcat verdient sich dennoch Platz 4, da sie so gut wie nicht zu bändigen ist. Kein anderes Auto auf dem Markt überwältigt sich derart aggressiv mit der eigenen Kraft. In der Hellcat wird es nie langweilig… weil man sehr, sehr gut aufpassen muss. Stressig? Ja. Aber absolut einzigartig!

Platz 3: Kia ProCeed GT

Der Geheimtipp für alle Hot-Hatch-Fahrer, die Platz für die Familie brauchen. Mit dem ProCeed GT baut Kia ein Auto, das wunderbar abgestimmt wurde, das flott vorwärts geht und das ziemlich gut klingt. Das einzige, was dieses Auto noch besser machen würde, wäre der Motor aus dem Hyundai i30N.

Platz 2: Porsche 718 Cayman GT4

Vielleicht sollte er die Nummer 1 sein? Der Traum aller Sportwagen-Fahrer! Egal wie Sie sich das Fahrerlebnis zu Recht fantasieren, der Cayman GT4 enttäuscht die Erwartungen nicht. Besonders alle diese nicht messbaren Gefühlsdinge beherrscht er wie kein anderer. Einlenkverhalten, Schaltgefühl, Klang, Sitzposition – egal. Alles perfekt. Doch ist er besser als der GT3?

Platz 1: BMW E34 M5 Touring

Was?! Das ist kein neues Auto! Ich weiß, doch darum geht es nicht – subjektive Liste und so. Ich bin ihn den BMW E34 M5 Touring auf jeden Fall 2019 gefahren. Deshalb geht es irgendwie in Ordnung. Warum die Nummer 1? Weil er alles verkörpert, was BMW einmal war, zur Zeit nicht ist und vielleicht irgendwann wieder sein könnte. Auf Autos wie diesem hat BMW seine gesamte Markenidentität aufgebaut.

Platz 0: Suzuki Jimny

Hä? Null? Ich dachte mir, ich glätte die Wogen doch noch und liefere eine alternative Nummer 1, die kein Old-/Youngtimer ist. Aus irrationaler Liebe kann es kein anderer sein als der Suzuki Jimny: ein neues Auto, das fährt wie ein altes. Jetzt sollte die Verwirrung perfekt sein!