Dem Raser droht nun eine Gefängnisstrafe

Mit Tempo 249 geriet nun ein deutscher Autofahrer in der Schweiz in eine mobile Geschwindigkeitskontrolle. Erlaubt waren 120 km/h, der 34-Jährige war also fast 130 km/h zu schnell unterwegs, wie Spiegel Online nun meldet.

Nach Schweizer Recht drohen dem Fahrer nun ein bis vier Jahre Haft -- denn Geschwindigkeitsüberschreitungen in dieser Größenordnung sind in der Schweiz eine Straftat. Der Raser war in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Autobahn A7 südlich des Bodensees in Richtung Deutschland unterwegs. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und musste seinen Führerschein abgeben, das Auto wurde beschlagnahmt.

Quelle: Spiegel