Sondermodell mit Dreizylinder-Motor ähnelt dem Doppel-Motor-Prototypen

Nur 50 Stück will Smart vom Sondermodell Racing Edition auflegen. Das exklusive Roadster-Coupé ähnelt dem Prototypen V6 Biturbo, von dem nur acht Stück gebaut wurden. Die Racing Edition hat leider einen Haken. Es gibt sie nur als Rechtslenker und in Großbritannien. Dort soll der Sonder-Smart umgerechnet 25.500 Euro kosten.

Serien-Turbomotor
Anders als der V6 Biturbo Roadster verfügt die Racing Edition über den aus den Serienfahrzeugen bekannten Turbomotor mit drei Zylindern und einem Hubraum von 698 Kubikzentimetern. Eine Leistungssteigerung von 82 auf 90 PS ist auf Wunsch und ohne Aufpreis erhältlich. Die Höchstgeschwindigkeit steigt dadurch auf 185 Stundenkilometer, die Beschleunigung von null auf 100 reduziert sich von 10,9 auf 10,4 Sekunden. Das maximale Drehmoment steigt von 110 auf 120 Newtonmeter.

Silber und Racing Rot
Außer durch technische Features fällt die Sonderedition durch ihre Optik auf: Mit silberner Sicherheitszelle und Bodypanels in Racing Red sowie mit 17-Zoll-Alus weckt das Sondermodell Erinnerungen an die Sechszylinder-Prototypen. Zusätzlich sind Front- und Heckschürze, Spoiler und Seitenschweller ebenfalls in Wagenfarbe lackiert.

Exklusives Interieur
Auch das handverarbeitete, exklusive Interieur hat einen deutlichen Bezug zum V6 Biturbo: Fahrer und Beifahrer sitzen auf Brabus-Sportsitzen, die mit Alcantara überzogen sind. Rot abgesetzte Nähte und rote Akzentteile harmonieren mit der Außenlackierung. Schaltknauf, Handbremshebel und Pedalauflagen sind in Aluminium gefertigt. Die Gänge lassen sich zusätzlich über Schaltwippen am Dreispeichenlenkrad schalten.
(hd)

Bildergalerie: Smart Racing Edition