Sondermodell für etwa 1.300 Euro weniger als normal – aber mit Alufelgen

Seit dem Januar 2001 ist der Daihatsu YRV auf dem Markt, eine Art Kleinstwagen-Van. Bei einer Länge von 3,77 Metern bietet der YRV vier Personen Platz. Besonderheit: Die Rücksitze können um bis zu 15 Zentimeter in Längsrichtung verschoben werden. Ab sofort bietet Daihatsu ein Sondermodell des Autos an, den YRV Top Edition.

Serienmodell schon gut ausgestattet
Den YRV gibt es normalerweise mit drei verschiedenen Motorisierungen mit 58, 87 und 129 PS. Der Top Edition basiert auf dem YRV 1.3 mit 87 PS und der Ausstattung Top. Das Auto beschleunigt in 10,3 Sekunden von null auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h. Der Spritverbrauch wird mit 6,1 Litern Normalbenzin angegeben. Diese Version besitzt bereits elektrische Fensterheber vorn und hinten, Klimaanlage, Frontairbags, Kopfairbags vorne und Seitenairbags vorne sowie Zentralverriegelung. Sie kostet normalerweise 14.699 Euro.

Sondermodell mit Alufelgen – für weniger Geld
Zur Serienausstattung kommen beim Top Edition 14-Zoll-Alufelgen und Klarglasrückleuchten, wie sie vom Topmodell YRV GTti bekannt sind. Man bekommt also mehr Ausstattung. Der Preis des Sondermodells ist aber niedriger als beim Serienmodell, und zwar deutlich: Nur 13.333 Euro kostet der Top Edition. Damit ist dieser über 1.300 Euro günstiger als der Top. Ausstattungsbereinigt ergibt sich sogar ein Preisvorteil von etwa 2.000 Euro. Die Anzahl der Lackfarben ist geringfügig eingeschränkt: Während beim Serienmodell neben den Farben Weiß und Rot noch vier Perleffektfarben angeboten werden, stehen beim Sondermodell nur Rot sowie die drei Perleffektfarben Blau, Schwarz und Silber zur Auswahl. Letztere kosten 320 Euro Aufpreis.
(sl)

Bildergalerie: YRV radikal günstiger