Sportlicher Zweisitzer mit Schlafplatz und abnehmbaren Seitenkoffern

Im hessischen Fulda ist die EDAG Engineering + Design AG beheimatet. Das Unternehmen bietet die Realisierung kompletter Autofertigungsanlagen an. Um ihr innovatives Potenzial zu dokumentieren, schickt EDAG von Zeit zu Zeit Fahrzeugkonzepte ins Rampenlicht der automobilen Laufstege. Im März 2004 hat die Firma mit dem genX einen sportlichen Zweisitzer erstmalig vorgestellt.

Sportlicher Ein-Mann-Camper
Der genX ist eine skurrile Mischung aus Sport- und Campingwagen. Neben den klassischen zwei Sitzplätzen eines Sportcoupés gibt es noch einen vollwertigen, ausfahrbaren Schlafplatz. Mittels eines elektrischen Hubdachs kann der Innenraum des genX vergrößert werden und einer Person einen Schlafplatz bieten.

Koffer in der Taille
Externe Transportboxen, die in der Taille des genX angebracht sind, bieten weitere Nutzungsmöglichkeiten. Die Boxen können ausgeklinkt und als Koffer mitgeführt werden. Über diese Funktion hinaus sind Ausstattungsvarianten wie zum Beispiel Office-, Sport- oder Camping-Packs vorgesehen. Neben dem Einsatz auf der Straße soll der genX dank Niveauregulierung und Allradantrieb auch im Gelände einsetzbar sein.

Breit, flach, aggressiv
Das Außendesign des genX unterstreicht den eigenständigen Charakter des 4,47 Meter langen Sportwagenkonzeptes. Die schlanke Taille des genX ist das Hauptmerkmal und erinnert an einen Formel-1-Boliden. Die extrem flache Silhouette von nur 1,23 Metern Höhe, gepaart mit der ausladenden Fahrzeugbreite von 1,92 Meter, verschaffen dem genX einen Respekt einflößenden Auftritt in bester Sportwagenmanier. Dafür sorgen auch der Radstand von 3,08 Metern, die 20-Zoll-Felgen und die Breitreifen vorne in der Dimension 255/30 und hinten 285/30.

Reines Showobjekt
Weitere technische Informationen zum genX gibt es nicht: Bei dieser Studie handelt es sich um ein reines Showobjekt. Eine Produktion ist kaum zu erwarten.
(mh)

Rasendes Bett