Außerdem: Forfour Brabus Xclusive, Fortwo Red und Roadster Collector´s Edition

Die smarten Mobile sind zwar nicht besonders groß, haben es aber mitunter gewaltig in sich. Das beweist unter anderem der Smart Forfour Brabus SBR, der auf dem Genfer Salon vom 2. bis zum 12. März 2006 seine Weltpremiere feiern wird. Bereits im Jahr 2005 war ein Prototyp des starken Gefährts auf der Essen Motor Show zu bewundern.

210 PS ab Werk
Der in einer Kleinserie gebaute Brabus SBR bekommt ab Werk ein 1,5-Liter-Herz mit 210 PS eingepflanzt, das mit immerhin 250 Newtonmetern Drehmoment powert. Der Motor befähigt den Viersitzer zu einer Spitze von 226 km/h. Den Sprint auf Tempo 100 absolviert der Beißer in 6,4 Sekunden. Ein variables Sperrdifferenzial soll den Vortrieb auf kurvigen Strecken zusätzlich steigern. Schnellere Gangwechsel werden durch eine Schaltwegverkürzung erreicht.

Exklusives mattes Grau
Auf der Straße ist der Power-Smart an seiner Lackierung zu erkennen: Sicherheitszelle und Bodypanels werden in einem exklusiven grafitgrauen Mattlack angeboten. Weitere Features sind tauchpolierte Leichtmetallräder und in Kontrastfarbe lackierte Außenspiegel. Im Interieur unterstreicht eine Leder-/Alcantara-Ausstattung mit orangefarbenen Kontrastnähten die Exklusivität des Fahrzeugs. Bestellbar ist der SBR zum Preis von 31.900 Euro ab sofort, ausgeliefert wird er im Sommer 2006.

Brabus Forfour Xclusiv
Leicht geändert wurde das Angebot des bereits am Markt erhältlichen Smart Forfour Brabus mit 177 PS. Neben einer 21.950 Euro teuren und in der Ausstattung gegenüber der bisherigen Ausführung abgespeckten Variante gibt es ab sofort den Brabus Xclusive. Dieser verfügt zusätzlich über eine hochwertige Lederinnenausstattung sowie Sportsitze inklusive Höhenverstellung. Zudem hat das Xclusive-Modell Frontspoiler, Seitenschweller und die typische Lackierung in Silber oder Schwarz. Die besondere Ausführung ist für 25.350 Euro zu haben.

Fortwo Edition Red: Sondermodell vom Kultobjekt
Außerdem in Genf dabei ist die Smart Fortwo Edition Red mit dem 75 PS starken Brabus-Motor. Der Wagen verfügt über 16-Zoll-Alus, einen Frontspoiler und einen Sportendschalldämpfer. Die Sicherheitszelle und die Bodypanels sind in Intensive Red lackiert. Im Interieur dominiert Leder und Alcantara mit gesteppten Nähten. Dazu gibt es spezielle Akzentteile in Rot und Pedalauflagen aus Aluminium. Die Klimaanlage und ein Audio-Paket mit MP3-Schnittstelle sind ebenfalls enthalten. Die Edition Red gibt es als Coupé oder Cabrio und kostet 20.500 beziehungsweise 23.200 Euro.

Sammler-Roadster: Collector´s Edition
Mit der Collector´s Edition geht der Roadster in die letzte Runde. Die finale Kleinserie des eingestellten Zweisitzers ist ebenfalls auf der Messe zu bewundern. Sie basiert auf dem Smart Roadster Brabus Xclusive und hat neben der silbernen Sicherheitszelle einen einzigartigen, braunen Mattlack. Nicht weniger exklusiv geht es im Innenraum zu: Sitze, Armaturenbrett und die Innenverkleidung der Türen sind aus braunem Leder. Unter der Haube schlägt ein 101-PS-Herz, der Wagen hat zudem Front- und Heckspoiler, ein tiefer gelegtes Sportfahrwerk und 17-Zöller.

Bildergalerie: 210 PS für vier