Kleine Franzosen bieten üppige Luxusausstattung und viel Sparpotenzial

Die Kleinwagenmodelle C2 und C3 bietet Citroën ab sofort in den edlen Ausstattungs-Version Sport Chic zu besonders günstigen Konditionen an. Die Top-Variante ist mit einem Preisvorteil von bis zu 3.500 Euro zu haben.

Metallic-Lackierung serienmäßig
Äußerlich unterscheiden sich der C2 und der C3 in der Sport-Chic-Version von ihren Serienbrüdern unter anderem durch 15- beziehungsweise 16-Zoll-Alufelgen und eine Metallic-Lackierung. Die spezielle Frontschürze ist in Wagenfarbe lackiert, ebenso wie der Kühlergrill. Die Seitenschweller ziert ein C-Logo.

Viel Leder innen
Dieses C-Logo findet sich auch auf den hellbraunen Ledersportsitzen wieder. Zusätzlich ziert cognacfarbenes Leder das Lenkrad, den Handbremshebel und die Türseitenverkleidung. Darüber hinaus bieten die Sport-Chic-Brüder eine Klimaautomatik, elektrische Fensterheber, einen Bordcomputer und ein CD-Radio. Beheizbare Außenspiegel, ein Regensensor und eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung sind weitere Details der beiden Franzosen.

Ab 13.680 Euro
Im Rahmen einer aktuellen Preisaktion von Citroën sind beide Modelle mit üppigen Rabatten zu bekommen. Mit 73 PS starkem Benzinmotor kostet der C2 in der umfangreichen Top-Austattung nur 13.680 Euro. Der größere C3 Sport Chic wird mit gleicher Motorisierung für 14.250 Euro angeboten. Die teuerste Version ist der C3 HDi 110 FAP mit 110 PS starkem Diesel für 17.350 Euro.

Günstige Edel-Kleinwagen