Beim Werkstattkultur-Kalender 2008 schlagen Männerherzen wieder höher

Erotische Kalender vom Autozubehör-Handel sind beliebt. Seit Jahrzehnten bekannt ist der Pirelli-Kalender, der, streng limitiert, den Weg zu Geschäftskunden des Reifenherstellers findet. Das Geheimnis liegt nicht darin, nacktes Fleisch neben Traumwagen zu stellen und zu knipsen, sondern Meisterfotografen mit der kunstvollen Ablichtung zu beauftragen.

Stahlgruber-Kundinnen als Kalendergirls
Auch der Zubehörhändler und Werkstatteinrichter Stahlgruber bringt einen Kalender an seine Kunden. Und, wie alle Blätterwerke seiner Art, ist die Auflage begrenzt und das begehrte Stück nicht im Handel zu kaufen. Doch bei uns können Sie die Blätter trotzdem anschauen. Erstmals in diesem Jahr ist der Kalender Werkstattkultur in Farbe fotografiert. Die zwölf Kalendergirls wurden von Internet-Usern aus den 60 Bewerberinnen ausgewählt. Sie sind, so gibt der Ausrüster bekannt, alle Kundinnen von Stahlgruber. Abgelichtet wurden die Girls von Andreas Reiter und seinem Team. Reiter ist unter anderem als Fotograf für den Playboy bekannt.

Oldtimer von Kunden
Entstanden ist ein erotisches Kunstwerk der besonderen Art. Denn neben den attraktiven Amateur-Models wurden auch seltene Oldtimer, die ebenfalls Kunden gehören, als zentrale Requisite in das jeweilige Motiv integriert.

Girls in Farbe