Zwei neue Bluetooth-Freisprechanlagen: 3200 LS-Color Plus und MK6100

Parrot, der französisch ,Parroh" auszusprechende Hersteller von kabellosem Mobilfunkzubehör, stellt zwei neue Bluetooth-Freisprechanlagen fürs freihändige Telefonieren im Auto vor. Beim 3200 LS-Color Plus handelt es sich um eine verbesserte Version des 3200 LS Color. Wie der Name schon nahe legt, besitzt das etwa sechs mal sechs Zentimeter große und rund zwei Zentimeter dicke Gerät ein Farbdisplay. Darauf werden bei einem eingehenden Anruf der Name des Anrufers, die Telefonnummer und sogar das Foto des Gesprächspartners angezeigt. Außerdem lassen sich mit der Object-Push-Technik Fotos versenden. Helligkeit und Kontrast des Displays lassen sich am Gerät regeln. Bedient wird die Anlage über einen Knopf am Display.

Besonders anpassungsfähig
Das Gerät lässt sich an die persönlichen Vorlieben anpassen. So kann aus einer großen Bandbreite von Klingeltönen und Hintergrundbildern gewählt werden, verspricht Parrot. Zudem sorgt ein Digitaler Signal-Prozessor (DSP) für gute Audioqualität. Ein weiterer Clou sind die im Display eingebauten Zwillingsmikrofone. Diese filtern Hintergrundgeräusche bei Telefonaten heraus. Die Stimme des Gesprächspartners ertönt über die Autolautsprecher. Auch diebstahlssicher ist das Gerät, zumindest, wenn der Benutzer sich drum kümmert. Das Display lässt sich beim Abstellen des Wagens einfach abnehmen. Das 3200 LS-Color Plus ist mit nahezu allen Bluetooth-Handys kompatibel. Bis zu fünf Mobiltelefone können mit dem Helfer gekoppelt werden. Das Gerät ist in den meisten Fahrzeugen installierbar. Ab Juli 2007 soll es für 189 Euro erhältlich sein.

MK6100: Telefonieren und Musik hören
Die zweite Neuheit ist das MK6100, das dem bereits bekannten MK6100 ähnelt, jedoch ein kleines Display besitzt. Wie das MK6000 stellt auch das neue Gerät eine Kombination aus Musik- und Freisprechanlage dar. So eignet sich das Gerät auch zum Abspielen von MP3-Musik über die Autolautsprecher. Wenn das MK6100 mit dem Bluetooth-Handy gekoppelt ist, kann man also nicht nur Gesprächspartner über die Audioanlage des Autos hören, sondern auch Musik, die im Handy gespeichert ist.

Abnehmbares OLED
Das MK6100 ist mit einem abnehmbaren so genannten OLED-Display ausgestattet. OLED steht für organische Leuchtdiode (organic light-emitting diode). Das Display zeigt die Anrufinformationen und die Musiktitel an. Anders als das 3200 LS-Color Plus, das über einen Knopf am Gerät gesteuert wird, handhabt man das MK6100 über eine Fernbedienung, die überall im Fahrzeug angebracht werden kann. Wie beim 3200 LS sind Zwillingsmikrofone in das Display integriert, wodurch Hintergrundlärm herausgefiltert werden kann. Das MK6100 synchronisiert automatisch sein Adressbuch mit dem des Handys. Wie das LS 3200 verfügt es über eine Sprachsteuerung. Durch die Text-to-Speech-Funktion kann das Gerät auch die gespeicherten Namen vorlesen. Das MK6100 ist ab Ende 2007 im Handel und kostet 199 Euro.

Zweimal neu Freisprechen