Version mit offener Ladefläche soll auch in Deutschland verkauft werden

Nach der Limousine, dem Kombi und dem als Van bezeichneten Kastenwagen bringt Dacia mit dem Pick-up nun eine vierte Variante des Logan. Der Zweisitzer mit offener Ladefläche soll sowohl gewerbliche Kunden als auch Privatleute ansprechen und startet zunächst auf dem rumänischen Heimatmarkt. Doch auch nach Deutschland soll der Billig-Pick-up kommen.

1,80 Meter lange Ladefläche
Erstmals zu sehen war der Logan Pick-up im September 2007 auf der Frankfurter Automesse IAA. Das Fahrwerk übernimmt er vom MCV getauften Logan Kombi. Die Ladefläche ist 1,80 Meter lang, 1,37 Meter breit und verfügt über eine Nutzlast von 800 Kilogramm. Eine Ladeschwelle von nur 64 Zentimetern bei geöffneter Heckklappe soll das Beladen einfach gestalten. Die Ladetür selbst kann mit bis zu 300 Kilogramm belastet werden. Hinter den beiden Sitzen in der Fahrerkabine gibt es 300 Liter Stauraum, die durch nach vorne klappbare Sitzlehnen zugänglich sind.

Drei Motoren zur Wahl
Zur Einführung in Rumänien stehen drei bereits bekannte Motoren von der Konzernmutter Renault zur Wahl: ein 1,6-Liter-Benziner mit 87 PS sowie zwei 1,5-Liter-Turbodiesel mit 68 und 86 PS. Der stärkere Diesel soll mit durchschnittlich 5,2 Liter auf 100 Kilometer auskommen und den Pick-up dank des 50-Liter-Tanks fast 1.000 Kilometer weit bringen.

Spartanische Ausstattung
Für den rumänischen Markt wird es zwei Ausstattungsvarianten geben, die Dacia-typisch sehr spartanisch ausfallen. Die Einstiegsversion ist als Benziner oder mit dem 86-PS-Diesel erhältlich. Dazu gibt es einen Fahrerairbag und Dreipunktgurte. In der Confort-Variante kommen eine Servolenkung, eine Zentralverriegelung, getönte Scheiben, elektrisch einstellbare Außenspiegel und seitliche Zierschutzleisten hinzu. Eine Klimaanlage, ein Radio mit CD-Player sowie ein Sicherheitspaket mit ABS und Beifahrerairbag muss in Rumänien extra geordert werden. Da Pick-up-Versionen häufig als Basis für Fahrzeugumbauten wie beispielsweise Wohnmobile dienen, soll auch der Logan mit offener Ladefläche dafür ausgelegt sein. Deshalb sollen die Dacia-Händler künftig verschiedene Umbauvarianten externer Firmen in ihr Angebot aufnehmen.

Anfang 2009 in Deutschland erhältlich
In Rumänien, wo der Logan Pick-up auch gebaut wird, ist die Markteinführung für den März 2008 geplant. Anfang 2009 soll er dann auch nach Deutschland kommen. Mit welchen Motorisierungen und Ausstattungen der Billig-Pick-up zu uns kommt, steht allerdings noch nicht fest. Auch über die Preise ist noch nichts bekannt. Die Logan Limousine ist hier ab 7.200 Euro, der Logan MCV ab 8.400 Euro zu haben, so dass sich das Einstiegsmodell des Pick-up wohl ebenfalls in dieser Größenordnung bewegen dürfte.

Bildergalerie: Logan, der Vierte