Auch dieses Jahr lockt Friedrichshafen wieder mit Extremen

Reifen breiter als ein Sumo-Ringer, auf Felgen größer als ein Riesenrad, an einem Fahrwerk tiefer als das Death Valley: Die Tuning World Bodensee quietscht ihren Drift-Qualm voraus. Vom 1. bis 4. Mai 2008 ist es wieder soweit: Die Tuning-Szene lädt zum Stelldichein der Individualisierungssüchtigen. Zirka 250 Aussteller und 150 private Klubstände kämpfen auf dem Messegelände Friedrichshafen um die Blicke der Begeisterten.

Über 1.000 Fahrzeuge
In den zehn Messehallen und auf dem riesigen Freigelände wird auch dieses Jahr wieder getunt, bis die Jury kommt. Über 1.000 Ausstellungsfahrzeuge kommen an den Bodensee. Viele Firmen, die wegen Ihrer Reifen, Felgen oder Fahrwerke in der Tuningszene Rang und Namen haben, werden vor Ort sein. Frank Rinderknecht von Rinspeed zeigt erstmals sein Tauch-Auto "sQuba" in Deutschland, und auch der Opel GT i40 von Irmscher ist erstmals in seiner Heimat zu sehen. Yokohama stellt mit dem Prada Spec-X einen Reifen für getunte SUVs vor. Wie jedes Jahr werden die besten Fahrzeuge in verschiedenen Kategorien Preise und Pokale abräumen. Und für die Besucher gibt es in Halle A1 jeden Tag 1.000 Liter Benzin zu gewinnen – bei der derzeitigen Preisentwicklung am Ölmarkt ein Gewinn mit Wertsteigerung.

Girls und Shows
20 Kandidatinnen haben es wieder geschafft, in die Endrunde zu kommen: Sie alle wollen die neue Miss Tuning werden. Am letzten Messetag wird die neue Miss gekrönt und dann ein Jahr lang ihr Antlitz für die Tuningbranche herhalten. Und was macht dem Tuning-Fan noch Spaß? Richtig: Driften. So kommt der niederländische Drift-Profi Olaf Commijs mit seinen Nissans vorbei, um in täglichen Shows jede Menge Reifengummi in Rauch aufgehen zu lassen. Auf einem von Honda aufgebauten Slalom-Kurs kann es der Besucher dann in einem 210 PS starken Honda Civic Type-R selber krachen lassen. Die vierfachen Breakdance-Weltmeister ,Flying Steps" holen mit ihren Verrenkungen die 80er zurück an den Bodensee, während die Lowriderszene mit Fahrzeugen aus den 70ern vortanzt. Freunde des Wettkampfs laben sich am 1. Mai an der Carrera-Modellauto-Renn-Weltmeisterschaft und am 2./3. Mai an der Xbox360-Meisterschaft. Abends verbreiten DJs von der Partyinsel Ibiza in verschiedenen Klubs Feier-Feeling.

Anfahrt, Kosten, Öffnungszeiten
Die Tuning World Bodensee ist vom 1. bis 4. Mai 2008 jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 12 Euro, eine Zweitageskarte ist für 22 Euro zu haben. Ermäßigte Karten im Wert von 10 Euro gibt es für ADAC-Mitglieder, Schüler, Studenten und Jugendliche bis 16 Jahre sowie Behinderte und Wehrpflichtige. Zwei Erwachsene und deren Kinder bis 14 Jahre kommen mit dem Familienticket für 28 Euro auf die Messe. Wer mit dem Auto anreist, kann auf den Messeparkplätzen kostenlos parken. Bahnreisende haben zum einen die Möglichkeit, die Bahnaktion ,Der schöne Tag" zu nutzen nutzen (beim Kauf einer Fahrkarte gibt es einen Euro Rabatt auf das ebenfalls am Bahnschalter verfügbare Messeticket) und werden zum anderen kostenlos vom Bahnhof Friedrichshafen zur Messe geshuttlet. Für über den Bodensee Anreisende gibt es Kombitickets: Im Preis für die Katamaran-Überfahrt ab Konstanz ist dann der Messebesuch enthalten (der konkrete Preis steht noch nicht fest), für die Fähre ab dem schweizerischen Romanshorn werden inklusive Messebesuch 26 Euro fällig. Ab der Anlegestelle Friedrichshafen wartet wiederum ein kostenloser Bus auf die Gäste. Außerdem holen Sonderbusse aus Frankfurt am Main, Köln, Mannheim und Stuttgart die Fans ins Tuning-Mekka. Adresse: Messe Friedrichshafen, 88010 Friedrichshafen, Neue Messe 1.

Bildergalerie: Tuning World Bodensee