Erstes gemeinsames Infotainment-System soll 2010 auf den Markt kommen

Auf Basis der Auto-Softwareplattform von Microsoft wollen der amerikanische Konzern und die Hyundai-Kia Automotive Group neue Lösungen im Bereich Car-Infotainment entwickeln. Die Koreaner versprechen sich von der Kooperation innovative Systeme und loben die Microsoft-Entwicklungs-Plattform für deren hohe Funktionalität und Flexibilität.

Zukunftsmusik
2010 wollen die Partner ihr erstes gemeinsam entwickeltes Produkt vorstellen – ein sprachgesteuertes Infotainment-System der nächsten Generation, das zunächst in Amerika auf den Markt kommen soll. Des Weiteren werde man an neuen Multimedia- und Navigationssystemen arbeiten. Diese neuen Lösungen sollen deutlicher als bisher auf eine PC-ähnliche Architektur setzen. Der Vorteil: Auch nach ihrer Markteinführung können solche Systeme problemlos durch Softwareupdates auf den neuesten Stand gebracht werden oder um neue Funktionen erweitert werden. Bereits heute haben Marken wie Ford oder Fiat Infotainment-Lösungen auf Basis von Microsoft Auto an Bord. Ein Beispiel ist die Bluetoothschnittstelle Blue&Me, die etwa im Fiat 500 zum Einsatz kommt.

Infotainment-Kooperation