Deutsche Markteinführung soll im Sommer 2010 sein

Der neue Pick-up von Volkswagen trägt den Namen Amarok. Im Herbst 2009 wird der erste Pick-up eines europäischen Volumenherstellers in Südamerika der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Die Markteinführung in Südamerika ist für das Frühjahr 2010 vorgesehen, im Sommer kommt der Amarok dann auch nach Europa. Mit dem Amarok will Volkswagen in die weltweiten Pick-up-Märkte eintreten, die bislang von japanischen Herstellern dominiert werden.

Name aus der Inuit-Sprache
Bereits auf der letztjährigen IAA Nutzfahrzeuge hatte Volkswagen Nutzfahrzeuge eine eindrucksvolle Studie des Fahrzeugs präsentiert und damit einen ersten Vorgeschmack auf die neue Baureihe gegeben. Der Name Amarok stammt aus der Sprache der in Nordkanada und Grönland lebenden Inuit und bedeutet Wolf. Der Wolf gilt bei den Inuit, einer Volksgruppe der Eskimos, als der König der Wildnis und beeindruckt durch seine Kraft und Robustheit, seine Ausdauer und seine Überlegenheit. Darüber hinaus wird dieser Name in Brasilien und Argentinien – den angepeilten Hauptmärkten – mit der wörtlichen Bedeutung ,er liebt Steine" assoziiert.

Doppelkabine und Allradantrieb
Der neu entwickelte Amarok wird mit Doppelkabine und Allradantrieb an den Start gehen, eine Ausführung mit Einzelkabine soll folgen. Für den Antrieb werden Common-Rail-Turbodiesel der neuesten Generation zum Einsatz kommen.

König der Wildnis