Webasto-App Thermo Call für Smartphones zur Steuerung von Standheizungen

Webasto bietet ab sofort für 9,99 Euro eine iPhone-App an, mit der die Standheizungen der Firma ferngesteuert werden können. Ab Dezember 2011 wird es auch eine Version für Smartphones mit dem Betriebssystem Android geben. Die App kommuniziert mit einem Gerät namens Thermo Call, das wiederum die Funktionen der Standheizung steuert und parallel mit dieser installiert wird. Wer schon eine Webasto-Standheizung hat, kann Thermo Call auch nachträglich nachrüsten lassen. Das Gerät kostet 474 Euro ohne Montage.

Von überall aus nutzbar
Mit der Thermo-Call-App kann die Standheizung beispielsweise von überall aus sofort eingeschaltet oder bis zu 24 Stunden im Voraus programmiert werden. Zudem steht eine "Automatik"-Funktion zur Verfügung. Hier entscheidet Thermo Call in Abhängigkeit von der Außentemperatur, ob die Standheizung heizen oder lüften muss, damit im Innenraum angenehme Temperaturen herrschen. Auch wenn mehrere Personen ein Fahrzeug nutzen, kann die App verwendet werden. Das ist beispielsweise bei Familien, Carsharing-Gemeinschaften oder Firmen-Pkw mit mehreren Fahrern der Fall. Bis zu fünf Rufnummern können ohne zusätzliche Kosten Zugriff auf die volle Funktionalität von Thermo Call haben.

SIM-Karte nötig
Thermo Call benötigt für den Betrieb eine SIM-Karte mit ausreichendem Guthaben. Geeignet sind Prepaid-Karten aller Anbieter. Am günstigsten fährt man, wenn man den gleichen Netzwerkanbieter wählt, den man auch für den Betrieb seines Mobiltelefons hat. Optional ist eine Rückmelde-Funktion der Standheizung per SMS erhältlich, die je nach Vertragskonditionen Kosten verursachen kann. Die Webasto-App ist nur mit dem Steuergerät vom Typ Thermo Call TC3 und nicht mit Vorgängermodellen nutzbar.

Kuschelig warm per SMS