Lehrlinge zeigen Zweisitzer-Cabrio beim GTI-Treffen

Vom 28. bis zum 31. Mai 2014 gibt es beim GTI-Treffen in Reifnitz jede Menge verändertes Blech zu sehen. Nicht nur die VW-Fans bringen ihre heißen Untersätze mit, auch die Entwicklungsabteilungen von Audi, Seat, Skoda und VW haben Starkes und Cooles im Wörthersee-Gepäck. Von Audi wissen wir bereits, dass ein 525-PS-A3 zu sehen sein wird. Und Seat bringt den Cupster mit, ein zweisitziger Ibiza ohne Dach.

Azubis arbeiten mit Designern zusammen
Bevor Volkswagen selbst am 23. Mai sein scharfes Reifnitz-Exponat bekannt gibt, legt Skoda die Karten auf den Tisch. Die tschechische VW-Tochter wird mit dem ,CitiJet" anreisen, einem zweisitzigen Concept Car auf Basis des Citigo. Das Auto entstand innerhalb eines sechsmonatigen Projektes, an dem 16 Azubis der Skoda-Berufsschule ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Als Ratgeber mit wachsamen Augen begleiteten die Designer der Marke das Vorhaben, vor allem Design-Chef Jozef Kaban.

75 PS-Benziner als Antrieb
Das Ergebnis ist ein kleines Cabrio in Blau-Weiß-Metallic. Zu den Blickfängen gehören farblich passende 16-Zoll-Alus ebenso wie ein handgefertigter Heckspoiler und ein zweiflutiger Auspuff. Er entsorgt die Verbrennungsrückstände des 75 PS starken Einliter-Benziners unter der vorderen Haube. Das Sondermodell Citigo Sport musste die Innenausstattung spenden. Dazu gehören ein rot vernähtes Lederlenkrad sowie Ledermäntel an Handbremsgriff und Schaltknauf. Sitzbezüge und Fußmatten sind in einem auffälligen Stoffdesign namens ,Sport" gehalten, die Instrumententafel ist weiß-rot lackiert. Und selbst für Ohren und Augen gleichzeitig hat der Azubi-Skoda etwas zu bieten: An Bord ist ein 300-Watt-Soundsystem, zudem reagiert die LED-Beleuchtung des Innenraums auf den Takt der Musik.

2011: Roadster namens RS 2000
Dass der Lehrlings-Traum eine Serien-Chance hat, ist nach Auskunft von Skoda eher unwahrscheinlich. Der Hersteller hatte bereits im Jahr 2011 ein offenes Auto namens RS 2000 vorgestellt. Der Roadster basierte auf dem Rallye-Fabia, hatte vier Türen, vier Sitzplätze und war ein reines Showcar.

Skoda CitiJet: Azubi-Traum